Mittwoch, 29. Oktober 2014

Das rote Punktekleid

Pin It
Heute schon wieder Punkte im Blog. Aber ich glaube, vorerst auch zum letzten Mal, denn beim Stoffmarkt am letzten Sonntag wanderte nicht ein!! gepunkteter Stoff in die Tasche. Es besteht also berechtigte Hoffnung auf demnächst andere Musterungen.

Dieses Kleid entstand schon im Sommer (von da auch die ersten Fotos) und wurde auch oft getragen.
Der Schnitt entstammt der "Meine Nähmode 02/14, Modell 41" und ich muss sagen, ich habe aus noch keiner Zeitschrift so viele Dinge genäht, wie aus dieser. Erstaunlich, denn in der Nähmode sind oft kaum oder nur sehr wenige Modelle in meiner Gr.36 drin.

Bei der Herstellung habe ich sehr oft geflucht. Der Viskosejersey verhielt sich unkooperativ und der tiefe Ausschnitt des Modells sagte mir auch nicht zu. Beim Versuch, diesen für mich etwas geschlossener zu halten, verschwanden wie durch Zauberhand die schönen Faltungen im Brustbereich und ließen so eher ungewollte Querfalten zurück. Blöd das, aber ich glaube, ich werde irgendwann nochmal das Modell nähen und den Ausschnitt dann so belassen, denn ich ziehe doch ohnehin meist ein Top drunter, was zu tiefe Einblicke verhindert.

Beim Einvakuumisieren meiner Sommerkleider letzte Woche blieb dieses Kleid wundersamerweise doch im Schrank hängen und so konnte ich es in dieser Woche nochmal mit dem Knotenshrug darüber tragen.
Wobei die angesagten Temperaturen zum Wochenende dem Kleid eine reelle Chance bieten,  auch ohne Überwurf nochmals an die Luft zu dürfen.







Werde ich in der heutigen Runde wunderbar bekleideter Damen noch mehr nicht in den Winterschlaf geschickte Sommerkleidung entdecken oder sind doch alle schon herbstlich gewandet?



Montag, 27. Oktober 2014

Der Urlaubsbericht über Irland

Pin It
http://www.unser-irland-urlaub-2014.blogspot.de/
 
Wie einige sicher mitbekommen haben, führte auch der diesjährige "Haupturlaub" in den Herbstferien wieder nach Irland.
Wie auch in den vergangenen sechs Jahren. Wie langweilig ;) wird der eine oder andere denken.
Zugegeben, es schleicht sich so langsam aber sicher etwas Abgeklärtheit ein. Es wird nicht mehr bei jedem Stein oder Felsen oder grüner Wiese vor Entzücken gejauchzt und der Fotoapparat gezückt. Es wird an einigen Sehenswürdigkeiten nicht mehr angehalten ("haben wir schon x-mal gesehen und geknipst, fahr weiter") oder oft erinnert man sich nach vier Jahren noch an Details wie: "ach, auf dem Spielplatz hat unsere Tochter doch schon gespielt, hier waren wir schon".
Jetzt ist es einfach die Gelassenheit, die Ruhe, das Entschleunigenkönnen, was den Urlaub ausmacht.
Trotzdem fahren wir noch fast täglich unsere 100-200km durch die Gegend und knipsen auch noch an die 700 Bilder (früher so 2000).
Da ich mich schon vor Jahren weigerte, den Urlaubsblog noch zu führen, übernahm das auch in diesem Jahr wieder ganz wunderbar Herr Kellerwelt und tada, nun ist der Blog auch on.
Wobei ich ihn schon mehrfach sagen hörte, im nächsten Jahr gäbe es nur noch Fotos auf dem Blog, Frau ist gespannt ;)

Wer also schauen mag...