Sonntag, 13. September 2009

Mekka - so war's

Pin It


So lange hat man sich drauf gefreut und gehibbelt und so fix isses wieder rum :(( aber schön wars, das Mekka oder besser - das Hühnerhoftreffen anlässlich des Mekkas.

Pünktlich um 7:30 wurde ich am Samstag von der Stempelomi eingesammelt - mit im Auto Frau Fixi und Jutta. Und los ging es in Richtung Hagen. Da der Weg gut war, kamen wir schon gegen 8:30 an und hatten somit einen Platz in der ersten Reihe - ach nee in der zweiten... denn in der ersten Reihe erwartete uns schon ein kleines rotes Auto... mit der verschollen geglaubten BKO drin *jubel*
Da die Halle schon zumindest den kleinen Vorraum geöffnet hatte, konnten wir wenigstens im Warmen warten und plauschen. Dann endlich öffnete sich die Tür der heiligen Halle und noch war der Andrang überschaubar und wir recht flott an der stempelnden Einlassdame vorbei.
So nach und nach trudelten die Hofhühner ein - von auswärts oder aus der Pension und es spielten sich herzliche Wiederseh- oder Neukennenlernszenen ab "ach du bist das, nee dich hätt ich jetzt nicht erkannt".
5-4-3-2-1 - LOS... der Run auf die Stände. Fast alles bekannte Shops, der eine oder andere neue dabei - leider fehlten DIE Zugpferde Stempelburg und Art Journey :(
Jetzt hieß es - schnell das Wesentliche zu greifen, bevor die Stände hoffnungslos überfüllt waren und das war leider schon nach 5-10min der Fall, so dass man teilweise nicht mehr an die Waren ran kam - ich als laufender Meter hatte es doppelt so schwer.





Na mich verschlug es zuerst zu Whiff of Joy, wo mich Flati netterweise auf die neuen Henry-Stempel aufmerksam machte und einer wanderte sofort in meine Tasche. Dann ein gehetzter Blick rundherum - was brauch ich eigentlich? Zu Kaufgemeinschaften zusammen geschlossen wurden die 10% Rabatt der Stempelfee mitgenommen oder bei anderen Mengenrabatten die Sachen untereinander aufgeteilt - jeder gesparte Cent ist ein guter Cent :) na und eigentlich brauchten wir ja alle nix...
Zwischendrin immer mal ein Päuschen zum Gackern auf der Treppe - denn Kaufen war eigentlich Nebensache. Und mal ehrlich - wirkliche Schnäppchen suchte man oder Frau vergebens. Wenn man dann auch noch zwischen 30 und 60min an der Kasse bei der Stempelbar anstehen musste - konnte einem der Einkauf schon vergehen. Aber irgendwie schaffte es doch das eine oder andere Teil in die Tasche und das Geld wurde erschreckend schnell weniger. Zum Glück war das Übernachtungs- und Essensgeld separat aufbewahrt worden.
Gegen 16:00 hatte unsere Fahrgemeinschaft den Kaffee auf und die Nase voll und so fuhren wir trotz der Aufforderung des Navis "wenn möglich bitte wenden" völlig ohne weiteren Zwischenfall zur Pension, wo fein säuberlich namentlich am Eingangsbrett aufgelistet für jeden von uns ein Bettchen wartete.



Ich hatte ein kleines Dachzimmer, was man wohl früher als Besenkammer genutzt hätte ;) aber was völlig ausreichend war. Etwas auf dem Bett ausgestreckt und dann hieß es schon - fertig machen, der Italiener wartet! In Kolonnenfahrt mit Stempelomi als Kommander und Navi- und Strolchen-Zähmer gings los. Einparken mit kleinen Autos kann auch bei der größten Parklücke zum Problem werden... aber auch das war irgendwann geschafft und mutig betraten wir wie im Vorjahr den Pizzaladen. Es wurden Wetten abgeschlossen, ob diesmal alle wirklich auch was zu Essen bekommen würden... bei den Vorspeisen klappte die Sache noch wunderbar - bei der Hauptspeise hatte die eine Hälfte ihr Essen, die andere (und da zählte leider auch ich zu) ihr Essen nach über 1 Stunde, als die anderen schon beim Verdauen angekommen waren. Lecker war es ja - aber das konnten wir so nicht stehen lassen und so wurde ein Espresso ausgehandelt, als Entschädigung. Da aber nicht alle einen solchen wollten, fragten wir nach einem Milchkaffee als Alternative, was die Bedienung auch als kein Thema annahm. Da hatte sie aber nicht mit ihrem Chef gerechnet, der plötzlich meinte, die Welle machen zu wollen "wir würden statt des kleinen Fingers seinen ganzen Arm abreißen" *vogelzeig*
Letztendlich bekam keiner eine Entschädigung, nicht mal die, die gern einen Espresso getrunken hätten... Da wir von der Kommune mit ihren explodierten Fönfrisuren am Nebentisch sowas von eingeräuchert und wegen des ganzen Theaters eh angesäuert waren, verließen BKO, Wuffel, Dani und ich vorzeitig das Lokal, natürlich ohne jeden Cent an Trinkgeld da zu lassen.
Plötzlich winkte ein Mäckes-Schild und verhieß einen solchen Laden in kurzen 400m - als alle die Lust nach einem Eis überkam... tja, die 400m waren wohl per Fuß gemeint, denn mit dem Auto kamen wir nicht hin... eine Stadtrundfahrt durch das nächtliche Hagen mit einem sporadisch aus dem Fenster gerufenen "Schätzelein, wo gehts hier zu Mäckes" kann ja auch ganz schön sein. Dann endlich hatten wir den Laden gefunden - leider war die Eismaschine kaputt... also wieder zurück zur Pension - doch wo war die denn, ohne Navi ein Problem... irgendwann sahen wir eine Tankstelle und Wuffel entlockte der Verkäuferin mit ihrem Liebreiz "Schätzelein, wo gehts denn hier nach Ischeland" eine Wegbeschreibung. Als wir - nach einem kurzen Zwischenstopp bei Penny "brauch noch einer was, hier ist noch auf" an der Pension ankamen, waren auch grad die anderen Essengehhühner eingetroffen und so konnten wir uns gackernd mit 15 Leuten auf ein Zweibettzimmer verziehen und bei Bierchen, Weinchen und Likörchen noch schöne Stunden verbringen. Gegen 24:00 (nach diversen kleinen oder größeren Dramen in den einzelnen Zimmern - die man sicher bei den anderen noch genauer nachlesen kann) fiel auch das letzte Mekkahühnchen in den Tiefschlaf.
Der Sonntag begann mit einem leckeren Frühstück und diesmal ohne fußballerische Einlage des Pensionspersonals - die allerdings die Frühstückszeit nutzten, um schon mal vorzeitig in den noch von uns belegten Zimmern das Leergut zu entfernen. Dabei war es noch lange nicht Auscheckzeit 10:00 und somit der eine oder andere von uns kurzzeitig recht sauer. Trotzdem wieder gut gelaunt fuhren wir wieder zur Halle - warum eigentlich, es brauchte ja keiner was... aber so konnte man bei viel weniger Andrang doch noch den einen oder anderen Stand endlich mal aus der Nähe ansehen und den letzten Euro unter die Leute bringen.



So nach und nach verabschiedete sich der eine oder andere in Richtung Heimat und gegen 16:00 hatten auch unsere Familien uns wieder.
Fazit - es war wunderschön, alle zu sehen - aber wegen des Einkaufens muss man das Mekka echt nicht mehr haben. Vielleicht war es sogar unser allerletztes Mekkatreffen... und wir weichen auf irgendeinen Ort inmitten von Deutschland aus, wo wir uns einfach nur zum Gackern treffen werden - schaun wir mal.



Meine bescheidene Ausbeute... (z.T. noch vorbestellte Ware)







Kleine Piepse, obwohl wir ja diesmal nix machen wollten *knuddel*

Kommentare:

  1. Liebste Regentrude auf dem Kindersitze - du hast es so schön treffend erzählt - *seufz* - genau so war es und es ist nichts als der Wahrheit *giggle*.

    Der Bericht über die größeren und kleineren Dinge, die den Tag und besonders die Nacht erhellen, die folgen ganz sicher - ich muss mich erstmal sammeln und sortieren, damit ich nichts vergesse ...

    Es war ein schönes Wochenende mit dir und in meinem imaginären Kindersitz ist immer ein Platz für dich frei *herzfahneschwenk*

    LG Strolchi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den schönen Bericht....
    Na dann warten wir mal das Katja ne Halle auftut :)

    LG,Beate

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon wieder Tränen gelacht.

    *du weeßt wohl nich.....*


    *knuddel* Danke für den schönen Bericht.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse bericht, da habt Ihr ja noch richtig was erlebt...lol...

    LG mandy

    AntwortenLöschen
  5. Dein Bericht lässt mich vergessen, dass ich dieses Jahr nicht dabei sein konnte. Du hast so schön lebendig erzählt. Toll, dass Ihr so viel Spass hattet.

    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den tollen Bericht. Es war ein tolles Wochenende, und es hat mir mit Euch viel Spaß gemacht. Ich habe mich gefreut, Dich kennenzulernen.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  7. köööööööööööstlich...schön erzählt....

    AntwortenLöschen
  8. Genau so war es,und nicht anders *lach* Ein unvergessliches Erlebniss.*herzfahne*

    AntwortenLöschen
  9. Jaaaaaa, so war´s *grins*

    Danke für deinen Bericht! *knuddel*

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diesen schönen und unterhaltsamen Bericht. Ich freue mich, dass ich mit Euch allen Zeit verbringen konnte und ich denke gerne an Hagen zurück!

    Liebe Grüsse
    Carola

    AntwortenLöschen
  11. Dein Bericht ist so schön und plastisch erzählt, dass selbst, wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich mich wie dabei gewesen gefühlt hätte.
    Schön, dass Du dabei warst, von Dir höre ich das "Frau Fixi" noch am liebsten!!!

    LG Frau fixi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.