Freitag, 29. Oktober 2010

Neue Mitbewohner

Pin It
Seit gestern haben wir zwei neue Mitbewohner: Spike und Monty.

Vor ein paar Wochen verstarb leider eine unserer zwei nun schon über vier Jahre alten Rennmäuse. Die andere ist aber noch richtig fit und wieselflink und so wollten wir ihr nicht zumuten, bis ans Lebensende allein zu bleiben und sich zu langweilen.
Also haben wir uns belesen und nach dem Urlaub direkt das Projekt "Vergesellschaftung von alten und neuen Mäusen" in Angriff genommen. Es ist nämlich nicht so einfach, diese zusammenzusetzen, da es dann oft zu Revierkämpfen bis zum tödlichen Verbeißen kommt. Das hieß für uns, ein neues kleineres Terrarium zu besorgen, es mit einem Trenngitter zu versehen und mehrmals täglich die Mäuse die Seiten wechseln zu lassen. So sollen sie den Geruch des/ der anderen kennen- und akzeptieren lernen.
Nun ja, hier sind also die beiden neuen...



Und hier seht ihr, wie die beiden Parteien schon ganz nah am Gitter zusammen hocken. Speedy nimmt die Neuen also ganz gelassen hin und ich denke, wir können recht bald das Zusammensetzen versuchen, natürlich nur unter strenger Beobachtung, um bei Kämpfen sofort eingreifen zu können. Spannend das Ganze :)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu den süßén! Ich hatte früher auch 2 Rennmäuschen, es sind wirklich faszinierende Tiere :-)

    wünsche alles gute zur Vergesellschaftung!

    Lg Lea

    AntwortenLöschen
  2. Ach die sind ja niedlich! Ich drücke die Daumen, dass die Vergesellschaftung gut und ohne Blessuren klappt :o)

    LG, Dagi

    AntwortenLöschen
  3. Viel Spaß mit den Tierchen.
    Wir hatten jahrelang einige Degus im Haus, sie hatten ganz viel Blödsinn im Kopf. Es gab immer viel zu lachen bei uns.
    LG Annette

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.