Sonntag, 26. Dezember 2010

Festtagszwischenbericht

Pin It

Na, habt ihr alle schöne, besinnliche und erholsame Feiertage oder ist das alles doch nur ein Mythos?

Ich habe den Heiligabend ab so etwa Mittag mit 38°C Fieber auf der Couch zugebracht, Kind und Männe waren fast stündlich draußen Schneeschippen, um der Lage Herr zu werden. Eigentlich wollten wir ja einen Waldspaziergang machen, aber ohne Mama wollte dann doch keiner. Kind wurde immer trauriger, da sie nun dachte - irgendwie kommen dann auch keine Geschenke ins Haus, wenn wir dasselbe nicht mal verlassen. Ein klitzekleines bissel in ihr glaubt wohl doch noch an den Weihnachtsmann ;)
Na dann habe ich schnell die Zeit genutzt, als sie sich festtagsfein machte - als Einzige von uns dreien - und die Pakete unter den Baum geschmuggelt. Dann war die Welt wieder in Ordnung und es wurde freudig ausgepackt.
Glücklicherweise hatte ich mit dem Abendbrot nix zu tun, Kartoffelsalat war fertig, nur eben kurz die Würstchen erwärmen. Das ging ging grad noch so, länger konnte ich mich nicht auf den Beinen halten und bin früh zu Bett gegangen - vor dem Kind...

Gestern hieß nun der Plan - Besuch bei der Schwiegermutter. Wohl fühlte ich mich immer noch kein bissel, aber wat mut, dat mut und so starteten wir gegen 11 Richtung Ruhrgebiet. Nein, ich habe natürlich nicht erwartet, hier 24h nach Ende des Schneefalles gute Straßen vorzufinden... dicke Berge von Schneemehl lassen einen ja ganz entspannt hin- und herschlingern. Dann auf die Bundesstraße - schön, es gab eine freigefahrenen Spur und selbige spiegelglatt. Gut, auch das geschafft, rauf auf die Autobahn, die erstaunlicherweise frei war. Bis, ja bis Oberhausen. Diese "tolle Stadt" stampft ja jährlich eine Riesentouristenattraktion nach der anderen aus dem Boden, aber schafft es nicht, die Autobahn befahrbar zu halten! Eine Spur als Fahrrinne von den Autos etwas freigefahren, die zweite Spur mit 20cm dickem Schnee belegt - hallo? Jede Nebenstraße in Hintertupfigen oder wo auch sonst in den Bergen sieht da besser aus! Und dann die Weltstadt Essen, Haupsache Ruhr 2010, aber kein Geld, um mal einmal den Schneepflug über die Straße zu schicken, von Salzen oder Streuen sprech ich ja schon gar nicht. Dreispurige Straßen auf eine freigefahrenen Spur verengt, rechts parken noch Autos drauf, da natürlich erst recht keiner Gehwege oder Parkplätze räumte... aber wehe, es fällt ein Fußgänger vor deiner Haustür, da stehste vor dem Richter. Städte haben da wohl nix mit zu tun. Straßenbahnen und Busse fuhren schon mal gar nicht in dieser Stadt und wer sich ins Auto setzt, ist wohl selber Schuld. Boah ich war/bin sowas von sauer!
Glücklicherweise kamen wir gut hin und auch wieder zurück und heute ist den ganzen Tag Spielen angesagt und vielleicht schaffen wir ja endlich doch einen Waldspaziergang. Fieber habe ich nicht mehr, dafür seit heute Nacht zum Husten noch Halsweh und Schnupfen - tolle Wurst.
Stimmungsvolle Fotos unseres Tannenbaumes kann ich leider auch nicht bieten, nur so einen stümperhaften Versuch mit verschwommenen Lichtern, wie es in diesem Jahr in zu sein scheint ;)
Habt einen tollen und ruhigen zweiten Feiertag und ab morgen ist erstmal wieder halbwegs Alltag - bis zum nächsten Event.

Kommentare:

  1. Fröhliche Weihnachten! ;)

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten und schnell gute Besserung. Wir haben hier im Haus schon kurzzeitig überlegt, auch einfach ein Schild aufzustellen "Eingeschränkter Winterdienst". ;) Was für die Stadt reicht, sollte doch auch uns erlaubt sein, oder?

    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anusch!
    Das hört sich doch nach einem traumhaften Weihnachten an bei Euch ;) hier ist es Gott sei dank alles bestens verlaufen und so viel Schnee haben wir hier auch nicht. Aber vll. kommt der ja noch, immerhin hat es gerade angefangen zu schneien!

    So, damit wünsch ich Dir noch ein schönes restliches Weihnachtswochenende und vor allem gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Oweh, na das hört sich ja nicht so toll an ....aber mit dem Räumdienst haste vollkommen Recht!! Was bin ich froh,dass wir nirgens hin müssen und nur mir den Wauwies mal ab und an ne Runde im Schnee geniessen können. Ich wünsche euch einen ruhigen und erholsamen 2.Feiertag und Gesundheit vor allem! LG,Beate

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.