Samstag, 4. Dezember 2010

Mittelalterlicher Klosterweihnachtsmarkt

Pin It
Hach, war das gestern schön... so romantisch und überhaupt *schwärm*.
Wir waren auf einem Klosterweihnachtsmarkt. Leider, und da könnte ich jetzt noch heulen, hatte ich in der Eile unseres Aufbruchs von zu Hause die Kamera vergessen... *schluchz*, so dass uns nur das Handy für ein paar (eher schlechte) Fotos blieb.


In den Außengebäuden und im Dachboden des Klosters waren viele Stände mit wunderschönen handgemachten Dingen zu moderaten Preisen zu sehen (einzig die angebotenen Grußkarten waren... naja... Geschmäcker sind ja verschieden ;)), im Gelände standen mittelalterliche Zelte mit ebenso angezogenen Händlern und auch passenden Waren. In der Dunkelheit alles wunderschön mit Feuern beleuchtet, passende mittelalterliche Livemusik... der bisher schönste Markt, den ich erlebte und die 10 EUR Eintritt für uns als Familie taten da auch überhaupt nicht weh.




Aber das absolute Highlight war der Stand mit den Räucherwaren. Eigentlich wollten wir nur ein paar handgemachte Räucherstäbchen erwerben, aber der Besitzer des Standes zog uns mit seiner Aura und seinen überaus interessanten Erzählungen über Düfte, sein Leben, seine Reisen und so manch anderes so in den Bann, dass wir über eine Stunde zuhörten, seine Räucherdufte schnupperten... bis uns leider die Kälte nach Hause trieb. Natürlich nicht ohne etwas von den Räucherharzen mitgenommen zu haben :) Heute wird angeräuchert und dazu eine Feuerzangenbowle gemacht, hach so langsam komme ich in Adventsstimmung.

Kommentare:

  1. oooh das klingt toll - da waere ich sicher auch so begeistert gewesen!!
    Danke fuer die Photos - das dunkel (was du mit 'schlechte Fotos' meist?) gibt eine tolle Atmosphaere wieder!!

    AntwortenLöschen
  2. hier sieht es richtig gemütlich aus...
    LG:Karin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.