Donnerstag, 17. März 2011

Creativa 2011

Pin It
Zuerst wollte ich ja gar nicht hin, dann ergab es sich aber doch anders und so stand ich gestern um 6:30 auf dem Bahnhof mit dem Ziel: Creativa. Doch die Anzeige sagte, dass der Zug 10min Verspätung haben würde... während der Fahrt vergrößerte sich das Ganze noch, so dass der Anschlusszug weg war. Doch alles besser als Streik ;) und da in diese Richtung doch recht viele Züge fahren, stand ich dennoch pünktlich um 9:00 in den Westfalenhallen. Auf dem Weg von der U-Bahn dorthin sprach mich ein Mann auf der Rolltreppe an: "Ist denn heute Frauentag?" "Nö, ab heute ist Bastelmesse und da müssen Sie mit wild gewordenen Frauen rechnen!" *lol* Und so wars dann auch, je älter und korpulenter, desto schneller rannten die Damen mit ihren Hackenporsches und Reisekoffern, wahlweise auch mit Picknicktaschen und der neueste Trend - mit Klapphockern. Auf in Halle 6, denn dort waren die meisten Scrap- und Stempelshops zu finden und diese Halle war am frühen Morgen noch schön leer. Bei creavil ließ ich die ersten Euronen und wenn der Anfang einmal gemacht ist, dann geht die Kohle nur so raus ;) Dann hatte ich Stress, denn mein Rabattcoupon bei der Stempelbar war nur bis 11:00 gültig. Auf in Halle 4 und die Bar gesucht, kein Problem, denn dort wo voll ist - ist die Bar. Aber sowas von voll und der Stand ist ja bekanntlich recht eng... nunja, nach 20min in der Kassenschlange und etlichen Schweißausbrüchen war ich endlich dran. Ich sagte nur: "Es ist doch noch vor 11:00 oder?" Aber klar doch, bekam ich zu hören... auch wenn meine Uhr was anderes sagte ;) und der Rabatt wurde abgezogen. Ab jetzt schlenderte ich nochmal Halle für Halle ab, denn das meiste auf meiner Liste hatte ich ja und diverse Dinge mehr ;) Viele Wollstände, noch mehr Stoffstände mit wunderschönen Stoffen *seufz*, Webbändern *nochmalseufz* und anderen tollen Dingen... bei Farbenmix gab es leider nur eine sehr begrenzte Schnittauswahl und nichts für mich dabei. Ich habe mich zusammen gerissen und überall nur geguckt *schwör*. Unzählige Perlenstände - dort habe ich auch ein wenig eingekauft ;) Ab und an fand sich noch ein Stand mit 3D-Bögen - da war natürlich Graukappenalarm. Was ich interessant fand, dass auch einige Männer (gesehen habe ich z.B. zwei Männerpaare mit schön gestalteten Glitzershirts) sich Stempeltechniken erklären ließen. Aber warum auch nicht, mein Vater bastelt ja auch Karten :)
Überhaupt waren viele Leute in kreativ gestalteter Kleidung unterwegs, Frau muss ja zeigen, was sie für ein Hobby hat.
La Bla - der Tim aus Deutschland - war auch sehr fleißig an ihrem kameraüberwachten (dem einzigen der Messe) Stand und erklärte ihren Fans den Unterschied zwischen Keramik-, Porzellan- und anderem Papier, nunja. Auch Herr H aus H führte vor und diverse Frauen Ü60 hingen gebannt an seinen Lippen. Tackytape, Embossingpulver drauf, Stempel reindrücken... "ooooooh ist das schöööööööön" *grins*
Es gab auch mehrere Schlangen in den Hallen - bei der Stempelbar, an den WCs und vorm Geldautomat ;)
Getroffen habe ich auch wen... ich seh so eine SU-Tasche an einer Frau baumeln, ich guck die Frau von unten nach oben an, es war Fräulein Jenni und die ist real mindestens genauso nett wie auf dem Blog.
Um 16:00 waren meine Füße dann platt und ich auf dem Heimweg. An der U-Bahnstation winkte mir Stempelomi und so fuhren wir gemeinsam in Richtung Heimat. Meine Ausbeute habe ich erstmal nur in die Ecke gestellt, denn ich musste sofort wieder los zur Klassenpflegschaftssitzung *stöhn* dabei wär ich lieber auf die Couch gefallen.
Hier nun meine Ausbeute, wobei ich nur 2/3 meines Geldes ausgegeben habe und trotzdem sehr zufrieden mit dem Gekauften bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.