Dienstag, 14. Juni 2011

Der Plan war eigentlich ein anderer

Pin It
*3. Post*

... oder auch "Tatort Wohnzimmer"...

Langes Pfingstwochenende und geplant waren ein gemütliches Frühstück beim Schweden, lockere Radtour mit den Fellnasen, bissel basteln und stempeln... grillen... ausruhen.

Der Samstag begann planmäßig mit dem wie immer leckeren und unterhaltsamen Frühstücken beim Schweden. Ich liebe es, die Leute zu beobachten und das kann man ja wunderbar dabei. Kaufen wollten wir nix, nur wie immer gemütlich unsere Runde durchs Möbelhaus drehen. Der Weg führte uns unweigerlich an Hemnes vorbei... schon lange und ewig schauen wir nach neuen schicken Wohnzimmermöbeln bzw. Schränken, aber die Angebote waren entweder zu spießig oder zu billig gemacht oder einfach als Wohnzimmerschrank für unsere Unmengen an zu verstauenden Dinge untauglich. Doch schon beim letzten Mal kamen uns die neuen, wahrscheinlich für den kommenden Katalog produzierten Schränke vor die Linse, wir hatten auch einen Prospekt mitgenommen - nur nicht wirklich zu Hause gemessen bzw. geplant. Warum eigentlich auch, der alte Schrank aus Vollholz-Birke, der vor 11 Jahren soooo teuer war und absolut noch intakt ist, ist ja doch zu schade zum Wegwerfen. Also fuhren wir auch diesmal ohne Schränke nach Hause.
Bei der anschließenden Gassirunde wurden wir durch einen Regenguß incl. Hagelschauer sowas von nass, dass anschließend alle Vier- und Zweibeiner duschen mussten.
Zum Trocknen schnell einen Kaffee... hm... man könnte den alten Schrank ja teilweise oben im Herrenzimmer aufstellen und den dort befindlichen wackeligen und zerschrammelten Schrank wegtun.
Das war der Ausschlag - wenn man den "guten teuren" Schrank nicht wegwerfen muss, könnte man ja...


Um 18:00 standen wir mit einem Hotdog in der Hand und fünf Möbelpaketen im Kofferraum beim Schweden und warteten, dass der Regenschauer aufhörte.



Am nächsten Morgen früh aus den Federn, es gab viel zu tun. Alten Schrank ausräumen, zerlegen, im Keller zwischenlagern. Neue Schränke zusammenbauen... zwischendurch zweimal jeweils 30min hin- und herfahren, da das Kind mit den Leuten aus dem WingTsun-Verein ins Kino wollte. Das lästige Gläserspülen übernahm zu 99% die gute Spülmaschine *puh*. I*K*E*A-Anleitungen sind ja zum Glück so selbsterklärend, dass Schränkeaufbauen ein Vergnügen ist und so werkelten Mann und Frau jeder in seiner/ihrer Ecke an den Teilen.



Gegen 21:00 stand an Schränken alles und wir selbst auch mit einem Glas Wein in der Hand vor dem Fernseher (Formel 1 lief wegen der Rennunterbrechung ja noch) - sitzen ging nicht, Couch war voll.

Montagmorgen - ihr denkt es euch - früh aus den Federn... alles muss wieder verstaut werden. Tja und das ging nach der Devise - was nicht passt kommt weg. Wer braucht schon 20 Weingläser oder Keramikbowlebecher...

 
Und es passte tatsächlich alles hinein und es war noch genügend Platz für unsere vielen Bücher, die bisher oben im Herrenzimmer rumlungerten.

Tja der Rest des Montags ging für das Ausräumen des alten Schrankes im Herrenzimmer, selbigen abbauen, in die Garage transportieren - alten WoZi-Schrank aus dem Keller nach oben wuchten, aufbauen, einräumen drauf.
Um 19:00 saßen wir völlig erledigt aber glücklich in unserem schönen und fertigen Wohnzimmer :) welches jetzt viel freundlicher und größer wirkt. Und wie man sehen kann, wenn man in unserem Haus ruft "Schwedenmöbel raus" sehen wir ganz schön alt aus ;)


... die Idee meiner besseren Hälfte, den alten Schrank des Herrenzimmers im Keller wieder aufzubauen, konnte ich ihm zum Glück ausreden... der Sperrmüll ist informiert.

**edit: Nicht dieser auf dem oberen Foto gezeigte WoZi-Schrank kommt auf den Sperrmüll (der steht doch jetzt zu 3/4 im Herrenzimmer), sondern der uralte klapprige Pressspanschrank aus dem Herrenzimmer. Den nimmt auch kein Sozialkaufhaus mehr...

Kommentare:

  1. Oh wow,das nennt man spontan....!
    Sieht super schön aus euer neuer Schwedenschrank!!!
    Viel Spaß im neuen Wohnzimmer...!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Absolut klasse! Das war eine super Idee! Wir haben fast den gleichen Schrank *lach*..der Aufbau so ähnlich und die Farbe passt auch ;-).11 Jahre kommt in etwa auch hin und der ganze Rest auch: es ist alles voll mit Zeug das man eigentlich nicht braucht, aber zu schade ist um einfach wegzuschmeissen. Naja, über den blauen Teppich reden wir an dieser Stelle erst gar nicht *gröhl*. Ich finde die neuen Möbel auf jeden Fall supertoll und wäre auch für einen Ikeabesuch ;-).
    Sei lieb gegrüsst Tina

    AntwortenLöschen
  3. Bohh so einen schönen Schrank wollt ihr auf den Spermüll werfen habt ihr kein Sozialkaufhaus oder änliches wo ihr den spenden könntet ?Die holen sowas doch auch ab. Dein neuer sieht aber auch schön aus.
    Gruß kiki

    AntwortenLöschen
  4. so isses richtig...spontan und zupacken, nicht zu lange überlegen...mann und frau glücklich und das ergebnis kann sich sehen lassen lach*
    lg
    sanny

    AntwortenLöschen
  5. ... das war wirklich spontan ;-)
    Aber die Mühen und das verkorkste WE haben sich gelohnt - zurück lehnen und genießen :-)

    AntwortenLöschen
  6. *lach* Ihr seid mir welche... :) Wir haben uns die Hemnes-Möbel in diesem braun-grau-irgendwas im November gekauft und auch wir finden, daß das Wohnzimmer viel luftiger ist als mit so einer alten-aber-damals-so-teuren-Echtholz-Schrankwand :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.