Mittwoch, 9. Mai 2012

Schnuckelchen

Pin It
Was für ein Tag.
Da ruft doch Man-Man gestern gegen 16:00 an und teilt mit, dass er alle Hebel in Bewegung gesetzt hätte und ich mein Schnuckelchen doch schon abholen kommen könne.
Ich konnte mich zuerst gar nicht sortieren, das kam dann doch zu plötzlich ;)
Aber im Autohaus stellte sich recht schnell aufgeregte Freude ein und der Lieblingsverkäufer nahm sich alle Zeit der Welt, um mir das Schnuckelchen stilvoll zu übergeben und mir alle technischen Raffinessen des Wagens zu zeigen und zu erklären.
Ihr könnt euch denken - ich verstand vor Aufregung nur Bahnhof. Aber dazu hat man ja eine Betriebsanleitung in Papierform für zu Hause.
Was das Auto so alles kann, meine Güte. Es liest mir sogar ankommende SMS vor - na wers braucht ;)
Die Fahrt vom Autohaus nach Hause war schon Fahrspaß pur, auch wenn die lange Autoschlange hinter mir das sicher nicht vermuten ließ. Wir passen gut zusammen, das Schnuckelchen und ich. Wobei - ich sollte ihm einen neuen Namen verpassen, kleiner Teufel, Teufelswagen...
Man würde schon am Kennzeichen erkennen, für wen ein Auto mehr als nur ein Gegenstand sei - so in etwa Man-Man gestern. Da hat er Recht :)
Meinen für heute geplanten ersten Ausflügen steht leider ein krankes Kind auf der Couch entgegen. Nunja, ich hab ja noch viele andere Tage vor mir, mit dem kleinen Schwarzen.
Auf jeden Fall - ich freu mich drauf.

Die Enthüllung
Erste Einweisung
Auch 2m-Verkäufer haben prima Platz im Wagen
Einfach nur schick
Pepitasitze, zwangsweise - hätte sie lieber in schwarz gehabt, dennoch schön
Schnuckeliger kleiner Italiener gegen großen Macho-Amischlitten - hab den Nachbarn freundlich aber bestimmt von der Pole-Position vor der Tür verdrängt
Der erste Regen