Freitag, 30. November 2012

Freitagsfüller #192

Pin It
1. Ach ich bin so  froh, dass ich am letzten Sonntag schon die Adventsdeko aufgestellt habe.

2. Wir haben ein längliches Gesteck als Alternative zum klassischen Adventskranz.

3. Dieses Wetter ist ja eigentlich typisch für den Herbst.

4. Den Film "Schöne Bescherung" habe ich in den letzten Jahren oft genug gesehen.

5. In den nächsten Wochen macht sich bestimmt wieder Vorweihnachtsstress statt Besinnlichkeit breit.

6. Ich bin doch alt, da müssen die anderen auf der Straße auf mich aufpassen, sagte meine Oma immer.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich nette Kunden beim Arbeiten, morgen habe ich den Besuch der Weihnachtsfeier des WingTsun-Vereins vom Kind geplant und Sonntag möchte ich vielleicht zum Weihnachtsmarkt im Ort !



Donnerstag, 29. November 2012

Diesen Adresskalender

Pin It
...habe ich euch glaub ich noch nicht gezeigt. Aber jetzt.

Gestern war Vollmond. Sämtliche Geräte machten mir deshalb das Leben schwer. Vom Drucker, der plötzlich ein neues schwarz wollte, der Tacker, welcher natürlich leer war. Die Nähmaschine, die ständig den Faden zerriss. Die Kaffeemaschine, die nur dünne Plörre auswarf. Wusste gar nicht, dass die alle auch so mondempfindlich sind ;) Auch die Kunden gestern Abend waren alles andere als gut drauf. Hm, Vorweihnachtsstress oder doch der Mond? Na wer weiß.
Dann stürze ich mich mal in den donnerstäglichen Putzwahnsinn und warte mal ab, was der Tag heute so bringt.






Mittwoch, 28. November 2012

MeMadeMittwoch - Kleid für den Berlin-Samstag

Pin It

Für den heutigen MeMadeMittwoch habe ich mich gestern Nachmittag nochmal in mein extra für den "Hallo Berlin" - Samstag genähtes Kleidchen geworfen. Ein Last-Minute-Kleid. Aber wie ich auf vielen Blogs gelesen habe, dass fast alle Last-Minute-Kleider an hatten und die eine oder andere sogar noch im Hotel letzte Stiche daran genäht hat, scheint diese Vorgehensweise also normal zu sein.
Die Stoffe sind wie fast immer bei mir vom Stoffmarkt und passten witzigerweise mit ihrer Stickerei perfekt zusammen. Das Oberteil Jersey, der Rockteil eine Art Cord.
Der Schnitt ist eine Kombi aus oben "Dolores" und unten "Minikleid" wie gehabt von allerlieblichst. Den Rockteil musste ich natürlich in der Breite an das Oberteil anpassen, durch Vergrößerung der Falten kein Problem. Dummerweise ist der Rockstoff doch etwas störrisch und durch das angenähte Schrägband mit den Mäusezähnchen auch etwas steif  im Saum, so dass es sich schon mal nicht in ordentliche Falten legt, sondern etwas hochbauscht. Ich muss wohl das Ganze mal kräftig mit Bügeleisen und Dampf bearbeiten.
Stört euch nicht daran, dass ich so böse guck, aber bei dem aktuellen Licht machte das Knipsen gestern echt keinen Spaß und nach dem gefühlt zwölfndrölfzigsten verschossenen Bild machte sich doch eine gewisse Genervtheit breit.




Zu den anderen schick gekleideten Damen geht es hier.


Dienstag, 27. November 2012

EAC #215 Sketch

Pin It
Heute gibt es bei EAC einen tollen Sketch von Tina46 für euch zum Nacharbeiten.
Ich habe damit eine, na klar doch, Weihnachtskarte gemacht. Was auch sonst im Moment.





Montag, 26. November 2012

Das Wochenende

Pin It
... war gut ausgefüllt und irgendwie brauche ich jetzt davon Erholung ;)


Der Hund läuft nun nach der Kastration mit einem Babybody durchs Haus. Er darf ja nicht an der Wunde lecken und so kommt er halt nicht dran. Besser als diese Tüte um den Kopf. Aber Leo findet das anscheinend richtig gut, denn er hebt immer brav sein Pfötchen, damit man den Body nach dem Gassigehen wieder anziehen kann ;) Kooperativer jedenfalls, als unsere Tochter es als Baby war.


Samstag war ein Bläserklassentreffen mit anschließendem Konzert für die Eltern. Wahnsinn, Gänsehaut, was 50 Jungmusiker im Alter von 10 Jahren, welche erst seit 6 Wochen am Instrument üben, so zustande bekommen. Von null auf hundert sozusagen. Ich bin stolz auf das Kindlein.


Gestern habe ich den Weihnachtskram aufgestellt. Wieder wollte ich nur ganz sparsam... aber wenn nun mal alle 6 Kisten oben sind *seufz*. Eh so alles ausgepackt, aufgestellt, die Lichterketten verkabelt waren... Beschäftigung für den kompletten Sonntag.
Aber nun hab ich ja Ruhe bis 6.Januar.

Und heute saß ich den ganzen Vormittag nur am PC. Weihnachtsgeschenke ordern. Am Samstag hatten wir dem örtlichen Einzelhandel ja seine Chance gegeben. Leider kamen wir mit fast leeren Händen nach Hause. Es gab nicht das Gewünschte, die Läden voll... da ordere ich lieber komplett alles beim großen (Buch)versandhändler und hab es Ende der Woche bequem zu Hause. Und günstiger auch noch dazu.
Somit ist nun fast alles schon in Sack und Tüten und xmas kann anrollen. Die große Panik davor löst sich gerade in Wohlgefallen auf ;)

Euch einen guten Start in die Woche.


Freitag, 23. November 2012

Freitagsfüller #191

Pin It
2.Post

Für alle, die sich nach meinem morgigen Posting über unseren kleinen Hund Sorgen gemacht bzw. ihn bedauert haben - er hat die Kastration gut überstanden und schläft gerade noch seinen Narkoserausch aus. Und sieht jetzt gar putzig dekoriert aus ;) aber muss ja. Nun will ich gleich noch los, um einen Babybody zu kaufen, damit er wenigstens zu Hause und zum Schlafen das Ding abnehmen und sich trotzdem nicht an der Wunde kratzen/lecken kann.


1. Eine Welt in der Respekt, Wertschätzung und Achtung vor Geldgier, Größenwahn und Egoismus stehen - das wäre wahrlich das Paradies.

2. Frau muss nicht alle Modetrends mitmachen.

3. Ich bin dankbar für jeden Tag, den ich gesund erleben darf.

4. Gräupchen sind mein Lieblingseintopf.

5. Es ist doch egal welche Jahreszahl in der Geburtsurkunde steht, auf das innere Wohlfühlen kommt es an.

6. Frühzeitig mehrere Adventskalender für meinen dawandashop zu produzieren habe ich wieder nicht geschafft.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Betüdeln des Hundis, morgen habe ich den Besuch des Bläserklassentreffens meiner Tochter geplant und Sonntag möchte ich ohne Plan auf mich zukommen lassen!


Der FrageFotoFreitag 23.11.12

Pin It


1.) Und jetzt?

 Jetzt schnapp ich die Schnarchnase und ab zum Tierarzt - Kastration, auweia.



2.) Erkenntnis der Woche? 



Eigentlich komplett fremde Menschen können einem in kürzester Zeit mehr ans 
Herz wachsen als Leute, die man vermeintlich schon lange gut kennt.

 

3.) Gefreut wie Bolle?


Darüber, so freundlich in den Kreis bei den MeMadeMittwochs-Nähbloggern 
aufgenommen worden zu sein und so schöne Tage in Berlin verlebt zu haben.


4.) Schief gegangen?
Das Bündchen geht ja so mal gar nicht.


5.) Ohne geht der Tag nicht los?


 Ohne einen Kaffee am Morgen und ein Frühstück geht gar nix.



Mittwoch, 21. November 2012

Me Made Mittwoch - wolliges Kleid

Pin It

So, nachdem ich viele MeMadler jetzt in natura kenne, bin ich nun höchst motiviert, hier etwas regelmäßiger etwas zu zeigen.
Und da ich jetzt auch weiß, dass bei euch tatsächlich nicht alle Fotos auch am Mittwoch  entstehen - bei mir nämlich auch nie - zeige ich euch ohne schlechtes Gewissen eins von gestern Abend. Auf dem Weg zur Arbeit.
Gleicher Stoff wie der wollige Rock von letzter Woche. In letzter Minute für ♥Berlin♥ entstanden und dort auch beim Sightseeing und Shoppen getragen. Gestern sogar für wunderbar fahrradtauglich befunden. Mit Leggings oder Jeggings oder dicken Strumpfhosen, wahlweise auch ner engen Jeans. Perfekt und zum Wohlfühlen. Schnitt wieder ne Abwandlung eines Schnittes von allerlieblichst.
Das Foto ziemlich grausig, aber abends und überhaupt jetzt im Herbst, da wird es langsam schwierig. Und der Göttergatte hat sich alle Mühe gegeben in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit.
"Kannste mal eben ein Foto machen, brauch ich für morgen... Stativ, nee, soviel Zeit ist jetzt nicht mehr...ich muss los"... nunja, ich denke, ihr könnt es trotzdem erkennen. Für viele verschiedene Posen und ne ordentlich fotogen gestylte Frisur war nun natürlich auch keine Zeit. Wurscht. Ist ja nur ein einfaches Kleid, wo es nicht auf Details ankommt. Und ein Fotomodell bin ich auch nicht ;)

edit: nagelt mich jetzt nicht auf den Schnitt fest, entweder Dolores oder das Jerseykleidchen von allerlieblichst. Auf jeden Fall  nur ein Teil des Schnittes bzw. in der Länge abgeändert





Dienstag, 20. November 2012

Hallo Berlin - Bericht

Pin It

*klick auf die Bilder und sie werden größer*

Über zwei Monate habe ich gehibbelt und plötzlich war der Tag gekommen. Auf nach ♥Berlin♥... wieder mal. Und übrigens ja, ich könnte schon wieder...
Einer unserer beiden Hunde wollte auch unbedingt mit, ich kann ihn verstehen ;)


Die Anreise mit der Bahn war ziemlich lustig. Dann durch die ganze Stadt zum Hotel, da es für den Treff am Maybachufer doch nun schon viel zu spät war. Irgendwie war ich auch platt und bin früh ins Bett. Schließlich standen aufregende und lange Tage bevor.
Am Samstag der Blick aus dem Fenster - upps, Nebel. Zuerst das leckere Frühstück eingenommen und dann ab zur Bahn. Erste Station - der Mauerpark.




Endlich konnte ich mal auf einer der beiden großen Schaukeln sitzen, von denen ich auf Instagram schon so oft Fotos sah.


Bahnhöfe - ich liebe sie. Jeder hat was ganz Besonderes.



Zur Zitadelle Spandau führte mich der nächste Weg, ich bin aber nur herumgelaufen und habe die Zitadelle nicht von innen besichtigt. Noch ein wenig durch die Altstadt, wo gerade ein Karnevalumzug stattfand.



Weiter nach Kreuzberg, der Markt am Maybachufer lockte. Natürlich wurde dort auch Stoff gekauft :)


Nächste Station - Hackescher Markt.




Am Alex - huch, wo war der Fernsehturm hin?





Im Kaufhaus etwas aufwärmen und dann aber wieder so langsam zurück zum Hotel nach Pankow. Mein Anfahrtsweg zum Treffpunkt für den Abend war ja lang und aufgehübscht wollte sich auch noch werden.

Als endlich das extra für diesen Anlass genähte Kleid richtig saß, konnte es losgehen. Auf nach Kreuzberg. In dunkler Nacht. Hm... ob ich das Restaurant finden würde? Schließlich war noch ein gutes Stück zu laufen von der U-Bahn bis zum "3 Schwestern". Doch alles ging gut und wie aus dem Nichts erstrahlte auf einmal das Gebäude. Wow. Ich war total hin.


Auch von innen... Wahnsinn. Im Eingang sah ich zwei hübsche Damen und richtig, wir wollten zum gleichen Event :) Die Wartezeit überbrückten wir mit dem Knipsen des Hauses von innen.






Nach und nach trudelten alle ein und obwohl ich keinen persönlich und von Blogs höchstens zwei oder drei kannte, war es eine herzliche aufgeschlossene Runde. Ich fühlte mich sofort aufgehoben und sah auf den ersten Blick - hier hab ich es mit Nähprofis zu tun. Trotzdem wurde kein Kleidungsstück geringschätzig bewertet oder über wen die Nase gerümpft. Es war einfach - hach, wunderbar harmonisch und auch die Gespräche drehten sich nicht nur um Stoff und Schnitt. Das tolle Ambiente, die nette Gesellschaft, die wundervollen und einzigartigen Kleider, das leckere Essen und der eine oder andere Tropfen Alkohol (ich hatte übrigens mit meinem großen Schwarzbier den Vogel abgeschossen *lol*) machten den Abend gemütlich und ließ die Zeit rasend schnell vergehen.


Gegen halb eins hängte ich mich dann kurz entschlossen an Meike und noch zwei andere Mädels (sorry, hab eure Namen vergessen) und so musste keine durch den nun doch gut mit betrunkenden Leuten gefüllten Kreuzberger Kiez laufen. Ein Stück des Weges fuhren wir dann auch gemeinsam mit der Bahn, aber auch den Rest bis ganz nach jwd schaffte ich, ohne dass mich einer einfing ;) um 2 lag ich endlich völlig fertig im Bett.

Um am nächsten Tag wieder früh aufzustehen, Tasche zu packen und auf zum nächsten Treff - dem Manyfold. Natürlich wieder in Kreuzberg.



Dort wurde es auf einmal so richtig voll. Über 60 sympatische, verrückte, einzigartige und vor allem nähbegeisterte Damen. Und auch hier ergaben sich sofort nette Gespräche, als würde man sich ewig kennen. Einfach irre. Angezogene und auf Leinen aufgehängte Kleidung wurde befühlt und öfter hörte ich die Mädels hauchen "Romanit". Hm, wat is das? Geheimcode? Ah... ein Stoff. Wieder was gelernt. Wie auch noch so den einen oder anderen Trick und Kniff. Ein Blick in das gerade erschienene Buch von Frau Nahtzugabe - erzeugte das Gefühl - das muss ich auch haben, um endlich nicht mehr nur rumzuwurschteln, sondern besser nähen zu lernen. Und übrigens, der Postbote hat es heute gebracht :)





Auch diese fünf Stunden voller Reden und Zuhören und zwischendurch mal einen Happen vom Buffet - leider doch so schnell vergangen. Aber schön wars. So schön. Danke ihr Lieben fürs Organisieren. Danke fürs Aufnehmen in euer Runde. Danke für alle schönen Gespräche.

In einer Vierergruppe auf zum Hauptbahnhof. Mit etwas Schwierigkeiten, da wir zuerst die Bushaltestelle nicht fanden und dann der Bus gnadenlos überfüllt war. Doch letztendlich fanden wir ein Plätzchen und auf zum Hauptbahnhof. Ich wollte gar nicht weg... aber ich komme wieder. Ja ganz sicher.



Weitere Berichte von "Hallo Berlin" findet ihr hier und hier und hier und hier und auf vielen anderen Blogs, deren Links ich jetzt nach und nach meinem Feedreader zufüge. Ich verfolge euch jetzt, jawoll.