Mittwoch, 6. Februar 2013

Me Made Mittwoch - das Wolldecken-Kleid

Pin It

Als bekennender Möbelhaus-Schweden-Fan, welcher mindestens einmal, meist zwei- oder mehrmals im Monat zum Frühstücken in besagtem Hause weilt, kenne ich ja die meisten der Artikel mit Vor- und Zunamen und bemerke sofort, wenn etwas neu im Sortiment ist.
Und da guckte mich seit längerem diese Decke hier an: Gurli. Sie rief immer:"Nimm mich mit, nimm mich mit, als Decke bin ich viel zu schade, ich kann mehr sein für dich...!"
Hm, wer kann da widerstehen... und als sie endlich nicht nur in rot und grün, sondern wieder in grau verfügbar war, habe ich sie dann mitgenommen.
Fast zeitgleich erstand ich bei meiner Haus- und Hof-Schnittdesignerin den Schnitt für das Raglankleid.
Ob die beiden, Schnitt und Decke sich vertragen würden? Ach ich probiere es aus, dachte ich so...
Ein Rest grauer Jersey vom Stoffmarkt fand sich noch und dann habe ich munter zugeschnitten... huch wie blöd, die Decke trennt sich ja wegen des grobgewebten Materials ganz leicht auf. Also alle Kanten erstmal abzackeln. Dann zusammen gewurschtelt, sich über krumme Nähte und verzogene Kanten geärgert... das Rockteil wieder abgetrennt , zerteilt und willkürlich Keile eingesetzt... die ohnehin schon wurschtelige untere Rockkante einfach eng und kräuselig abgezackelt und fertig.
Angezogen und sofort gemocht. Irgendwie liebe ich ja Dinge, die nicht so wie gewollt und etwas verrückt anders sind *lach*.
Am Samstag zum Frühstücken im Schwedenhaus angezogen und manchmal dachte ich ja, die Mitarbeiter besagten Ladens würden mich etwas komisch angucken ;)
Meine Fotos sind auch vom Samstag. Heute sieht es hier ganz anders aus, mindestens 15cm Schnee, wow ist das herrlich. Fahren müssen möchte ich allerdings heute nicht, denn der Schnee kam so überraschend, dass natürlich nix geräumt ist.
Mehr schicke, winterliche oder doch schon  frühlingshafte und auch karnevalistische Kleidung  findet ihr hier.










Kommentare:

  1. Huhu!!
    Herrlich, Deine Idee ist klasse und das Kleid sieht super aus!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Ich will auch eine Wolldecke anziehen :-)
    Wobei, heute scheint hier wenigstens die Sonne. Ein seltener Anblick.
    Liebe Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen
  3. na, das kleid gefällt mir auch viel besser als die decke,,,wundervoll und steht dir ausgezeichnet.
    lg
    sanny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doreen, ich bin absolut begeistert von deinem tollen Kleid und der Idee. Es steht Dir hervorragend!
    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  5. Eine Decke,gibbet nicht, super Idee. Dein Kleid ist toll geworden,lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  6. So ein schönes Wolldeckenkleid habe ich noch nie gesehen, super Idee.
    wintermüde
    Judika

    AntwortenLöschen
  7. Oh, eine Wolldecke. Wunderbar. Das Kleid ist echt toll - Ideen muß man halt haben.
    Lg mickey

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doreen,

    Dein Kleid schaut wunderschön aus, ich bin richtig angetan, und es steht Dir hervorragend.

    Herzliche Grüße
    und ein schönes verschneites Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Coole Idee! Und auch praktisch- da kann man sich gut getarnt auf dem Sofa lümmeln! Obwohl-dazu ist dein Kleid dann wohl doch zu schade1
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  10. der absolute Hammer! Gratuliere!!!
    ich würde auch gern mal Decken treffen, die mit mir sprechen... wenn dann sowas dabei rauskommt! Fantastisch!

    AntwortenLöschen
  11. Ein Kleid mit Geschichte, das ist doch toll!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.