Mittwoch, 11. Dezember 2013

Aus dem Näharchiv - Hauskleid

Pin It
Der Mittwoch entwickelt sich so langsam hier zum Näharchiv-Mittwoch ;) aber die ollen Kamellen müssen auch mal ans Licht.

Heute, ihr seht es an den Fotos, habe ich etwas schon im  Frühsommer Genähtes für euch.
Vielleicht erinnert ihr euch noch an dieses Posting... zu meinem Theater mit Masunje von Frau Liebstes.
Irgendwie passen der Schnitt und ich nicht zusammen. Damals hatte ich daraus dann letztendlich ein Shirt gemacht und den Rock erstmal in die Ecke geworfen.

Später stellte sich heraus, dass auch das Shirt als solches zu meinen anderen Teilen nicht so passte und deshalb nur einmal getragen wurde.

In einer ruhigen Minute nahm ich mir alles nochmal vor, änderte, trennte, nähte neu und friemelte alles wieder zusammen. So wurde daraus ein Hauskleid, sozusagen die Jogginghose in Kleidform ;)
Nach mehrfachem Tragen befand ich es dann doch zu kurz und nähte noch einen doppelten Jersey-Streifen unten dran. So gehts nun und wartet auf den Sommer.

Huch, was sucht die Biene auf dem zweiten Foto, ob sie mich für ihre Artgenossin gehalten hat ;)



 



1 Kommentar:

  1. Liebe Doreen

    Ich finde es bewundernswert, dass Du zwei Teile, die für Dich nicht gepasst haben, nun zu einem Kleid zusammen genäht hast. Das gefällt mir gut und der Jerseystreifen zur Verlängerung ist auch eine gute Idee. So was zu nähen würde ich mir 1. nicht zutrauen und 2. hätte ich nicht die Geduld für die ganzen Änderungen gehabt. Schön, dass Du das nicht gemacht hast.

    Ich möchte Dir auch noch herzlich für Deine wunderschöne Weihnachtskarte danken. Farben und Gestaltung gefallen mir sehr gut und auch das Gedicht im Innern ist sehr schön. Wir hatten da wohl "Gedankenübertragung", denn meine Karte an Dich ist auch schon unterwegs.

    Schönen Tag und liebe Grüsse
    Carola

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.