Donnerstag, 11. September 2014

Und noch ein Tellerrock - dafür mit Spitzenshirt

Pin It
In diesem Sommer war ich im Tellerrrockfieber und zeige hier und heute schon wieder einen, diesmal in schwarz-weiß-gepunktet.
Da der Stoff sehr dünn ist, geht das nur mit einem Unterrock oder Petticoat zu tragen. Füttern wollte ich den Rock nicht.

Darüber ein Spitzenshirt, welches ich dann doch noch nicht außerhalb des Hauses getragen habe, weil es mir nach der Fertigstellung für den Alltag etwas zu "festlich" vorkam. Oder was denkt ihr?

Der Schnitt für das Oberteil stammt aus der "Meine Nähmode" 02/14, Modell 16, welches auf den Fotos im Heft ganz unscheinbar aussieht, mich aber mit der technischen Zeichnung überzeugte. Die schmale Form benötigt einen Reißverschluss in der unteren Seitennaht zum bequemen Anziehen und es funktioniert damit auch sehr gut.
Ich habe die Spitze komplett gefüttert und an den Ausschnitt noch eine kleine Schleife genäht.







Kommentare:

  1. Naja, also kochen und putzen würde ich in dem Outfit nicht gerade und Eis essen wohl auch nicht (ich hätte sooo Angst, zu kleckern!), aber auf Arbeit oder in der Stadt oder eine liebe Freundin besuchen - warum nicht? Dabei darf man doch auch mal schick aussehen. Zu festlich finde ich es auf den Bildern jedenfalls nicht, aber sehr, sehr hübsch!

    Liebe Grüße,
    Mutter Pappelheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht. Was Frau sich auch manchmal für unnötige Gedanken macht. Sollen die anderen doch denken, sie wären underdressed ;)

      Löschen
  2. Oh was für ein wunderschöner Tellerrock, würde ich auch sofort anziehen!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. toll,Tellerrröcke sind schon was schönes,ich gluabe nächsten Sommer brauche ich auch einen
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, ich glaube, für den Winter muss ich mindestens auch noch einen haben ;)

      Löschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.