Mittwoch, 19. November 2014

Plantain-Shirt in gestreift

Pin It
Der aufmerksame Blogleser hat es sicher bemerkt - ich gehe zielstrebig den Kampf gegen die Oberteilschwäche an und bin immer noch sehr froh, dass ich über Frau 700Sachen den Schnitt des Plantain-Shirts von Deer an Doe für mich entdeckte.

Heute damit ein Shirt, welches aus Jerseyresten gemacht ist. Der gestreifte Jersey hat aber eine komische Qualität, so dass er an den Armlöchern Richtung Brustbereich Falten wirft. Habe ich bei dem Schnittmuster aus anderen Stoffen so noch nicht entdeckt. Oder es fällt durch die Streifen besonders auf. Ich mag das Shirt trotzdem.
Hier kombiniert mit einem meiner ersten Röcke, unverkennbar eine Amy. Aus einem relativ dicken teils samtig beflocktem Stoff und gefüttert, genau richtig für diese Jahreszeit.
Die Kellerfalte allerdings kann ich bügeln wie ich will, sie sieht durch diese Art Muster und die Beflockung immer komisch aus.

Und was tragen die anderen Damen heute so? Das Kleid von Lucy jedenfalls ist schon so ganz nach meinem Geschmack.





1 Kommentar:

  1. Hallo Doreen,

    ich mag Plaintain auch und habe es am Wochenende auch wieder genäht, allerdings als Pullover, und mit kleinerem bzw. ganz verändertem Ausschnitt.
    Steht Dir echt gut, und das mit den Falten fällt vielleicht wirklich nur wegen den Streifen auf. Ansonsten eine sehr schöne Kombi.
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.