Donnerstag, 26. Juni 2014

WM-Shirt

Pin It
Ich bin ja, wie sicher ganz viele einige andere auch, nur ein Teilzeit-Fußballgucker-Lemming. Bei Großereignissen muss ich einfach (fast) alle Spiele sehen und informiere mich dann auch und führe Tabellen und schmücke zu den Spielen der deutschen Mannschaft das Wohnzimmer und mich. Ja, dazu gibt es viele Diskussionen im Netz, zum Thema Fahnen, Nationalstolz usw. Kann man geteilter Meinung sein und ich möchte hier dazu auch nix weiter äußern.

Auf dem Blog von kleine fluchten sah ich letztens diesen Beitrag und mir war klar - das will ich auch so.

Ein altes Billigshirt lag noch im Schrank, als Stempler besitze ich auch textilgeeignete Stempelfarbe und die von mir favorisierten Spielernamen waren schnell gedruckt und mehr oder weniger fix mit dem Cutter ausgeschnitten.



Die Schablone mit Maskingtape auf das Shirt kleben, dann mit Schwämmchen die Farbe vorsichtig auftupfen. Dann nach dem Trocknen überbügeln. So sollte es auch eine Wäsche überstehen, hoffe ich.

Die Ärmel- und Halsausschnitte versäumte ich noch mit schwarzen Jerseystreifen und so war relativ schnell und kostengünstig ein individuelles Shirt nur für mich fertig.



Und während ihr das lest, bin ich 8 Stunden per Bahn unterwegs zum Überraschungsbesuch bei meinen Eltern, zum morgigen runden Geburtstag meines Vaters - am Dienstag zeigte ich euch schon die Karte dazu. Ich bin auf die Gesichter der beiden gespannt, wenn ich an der Tür stehe :-)

Und dann können wir um 18:00 gemeinsam der deutschen Mannschaft zujubeln *ich hoffe es zumindest*
Noch so ein spannendes Spiel mit knappem Ergebnis, wie das am letzten Samstag, vertragen meine Nerven und mein Herz glaube ich nicht...





Dienstag, 24. Juni 2014

Card in a Box zum 70.

Pin It
Jaaaa, reibt euch nur die Augen und setzt die Brille auf - heute mal nix Genähtes, heute was aus Papier!!!

Uaaaaah, wenn es nicht zum 70. Geburtstag meines Vaters einer besonderen Karte bedurft hätte (wie einige vielleicht noch wissen, ist mein Vater auch begeisterter Kartenbastler und Stempler und auch sonst überaus kreativ unterwegs), ich hätte mich wohl nie daran gewagt.

Diese Kartenform ist ja oft im Netz zu sehen und es gibt auch unzählige Anleitungen... ich hatte diese als Vorlage und ich sags euch, ich habe mich selten so gequält damit. Nicht wegen der wirklich tollen Anleitung, sondern einfach, weil ich schon ewig kein Papier mehr bearbeitet hab. Nunja, ich denke aber, die Quälerei hat sich gelohnt, ich finde die Karte jedenfalls ganz schön. Und Väter finden ohnehin alles schön, was ihnen die Töchter gebastelt haben *kicher*.



viele bunte Blumen gehen auch für Männer finde ich

hinten dann die persönlichen Zeilen und Wünsche

lässt sich schön platt zum Verschicken zusammenlegen
Verlinkt bei:


Sonntag, 22. Juni 2014

Wer klopft denn da?

Pin It
Am letzten Wochenende entdeckte ich am Kellerfenster einen Schatten, irgendwer oder irgendwas begehrte da Einlass?

Nähere Betrachtungen ergaben - eine Maus war in den Kellerschacht gefallen und kam aus eigenen Kräften nicht mehr heraus.

Herr Kellerwelt bemühte sich mittels eines alten Wasserkanisters um Rettung der Maus  aus der Zwangslage, das Kindlein spendierte Hamsterfutter zu Kräftigung und nach einer ausgiebigen Betrachtung und vielen Fotos des possierlichen Wesens durch Herrn Kellerwelt wurde es unter tränenfeuchten Augen des Kindleins *können wir die nicht behalten, wir haben doch schon Mäuse...* wieder ins Freie entlassen.

Ich tippte auf Spitzmaus und Fotovergleiche im Netz bestätigen die Annahme.
Aber schon süß und ehrlich - ich hätte sie eigentlich auch gern behalten. Aber die Vernunft siegte.










Freitag, 20. Juni 2014

Freitagsfüller #273

Pin It
http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/06/freitags-f%C3%BCller-273.html

1.  Ich könnte mal wieder  ne Radtour machen, bin in diesem Jahr sehr sehr faul.

2.  Gebackene Banane mit Eis.

3.  Das Wetter kann gern so in etwa bleiben, 20 Grad sind genug für mich.

4.  Dicke Decke abends auf dem Sofa oder besser die Heizung wieder anschalten ?

5.  Am Anfang kommt einem vieles schwer und unlösbar vor .

6.  Auf dem Sofa zu frieren ist ungemütlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Arbeiten und dann Fußballschauen , morgen habe ich auf jeden Fall Fußballgucken und hoffentlich ausgiebig Jubeln geplant und Sonntag möchte ich ??Nähen, Fußballgucken, Ausruhen... !


Donnerstag, 19. Juni 2014

Ovi-Sammelbehälter und Deutschland sucht seine Nähbiene

Pin It
Bevor ich zum heutigen RUMS-Posting komme, erstmal noch etwas anderes.
Vielleicht habt ihr es schon gelesen, man kann demnächst mit Nadel und Faden ins Fernsehen kommen!

Zuerst hörte ich aus erster Nähnerd-Quelle auf Twitter davon, dann wurde es schon vereinzelt auf Blogs oder in FB-Gruppen geteilt.
Und im Geheimen oder auch öffentlich spekuliert - wer bewirbt sich (von einigen weiß ich es schon, bei anderen vermute ich es ;)) und noch besser, wer kommt tatsächlich ins TV? Spannend, auch wenn ich mich nicht bewerben werde (und auch gar nicht der Castingtyp wäre, also weder überaus talentiert, noch komplett verrückt oder überaus zickig oder... ich bin dafür zu langweilig...)

Aber vielleicht ist das Ganze ja was für euch?
Ich verlinke mal zum Posting von Frau Nahtzugabe, dort erfahrt ihr Näheres.

Nun aber zum eigentlichen Thema.

In einer FB-Gruppe wurde der Tipp incl. einer Anleitung zum Bau eines Ovi-Auffangbehälters gepostet. (leider ist das eine geschlossenen Gruppe und die Anleitung sonst wohl nicht öffentlich verfügbar, zumindest finde ich sie nicht)
Bisher hatte ich mir aus Wachstuch eine Tasche genäht, in welche die Stoff- und Fadenreste so  mehr schlecht als recht hinein fielen oder auch nicht.

Die Idee, den Behälter aus einer Plastik-Unterlage zu bauen, erschien mir da etwas stabiler.
Alte, schon verformte Unterlagen befanden sich im Sammelsurium, KamSnaps auch und so war der Behälter recht schnell fertig. Allerdings habe ich ihn nicht abknöpfbar gebaut, sondern nur rechts und linkt die Laschen jeweils mit einem KamSnap zusammen getackert und den Behälter mit doppelseitigem Klebeband auf der Unterlage befestigt.
Bei den ersten Nähversuchen störte mich der Behälter noch etwas, ich hoffe aber, dass ich mich dran gewöhnen werde.
Ansonsten - tolles Teil!







Mittwoch, 18. Juni 2014

Mit Sorbetto gegen die Oberteilschwäche

Pin It
Während des Stoffwechsel-Geschehens stellten wir Teilnehmerinnen fest - fast jede hat zu wenig genähte Oberteile. Röcke ja, Kleider sowieso, auch Unterrröcke und jetzt Badekleidung - aber Oberteile - ach nö.
Ich besitze auch nur wenig Oberteilgenähtes und wenn dann nur als Jerseyvariante.

Immer mal las ich auf den Blogs der Nähnerds von Sorbetto und ging nun endlich der Sache nach. Wahrscheinlich bin ich ja die letzte, die nach dem gratis verfügbaren Schnittmuster von Collettepatterns etwas nähte, aber nunja, ich brauche manchmal etwas länger.

Weil ich mich mit den amerikanischen Größen immer etwas schwer tue und auch das Nachmessen so Absurditäten wie zwischen Gr.2 und 10 zutage fördert, suchte ich den ältesten Stoffmarktcoupon hervor und testete mich an die Größe heran. Will eigentlich heißen - die erste gewählte Größe passte direkt!
Weil Sorbetto ohne richtige Knopfleiste und ohne Reißverschluss auskommen muss, ist es nach unten etwas weiter geschnitten. So ganz mag ich das aber nicht und habe mal einfach hinten zwei Abnäher rein gezimmert. Ob das den Regeln der Schneiderkunst entspricht - keine Ahnung, es passt auf jeden Fall ;) und geht trotzdem noch bequem anzuziehen.
Ohne Ärmel mag ich auch nicht so gern, deshalb schnitt ich die Ärmel nach diesem Schnittmuster zu und bastelte sie hinein.
Der Ausschnitt und auch die Ärmelabschlüsse waren mir noch zu großzügig, da half Ziergummi etwas nach.

Ich muss sagen - ich mag das Resultat, sogar sehr und werde noch einige Sorbettos folgen lassen.
Den Rock (und mein strenges genervtes Gesicht) blendet bitte aus, es ist ein bestimmt schon zehn Jahre alter Kaufrock, den ich aber trotzdem immer noch gern anziehe. Ich muss sowas in der Art einfach mal nachnähen... irgendwann...

Und nun reihe ich mich mal wieder beim MeMadeMittwoch ein, wo Frau Talentfreischön heute sommerlich bunt daher kommt und ich mich gerade wundere, dass es nun auch beim MMM scheinbar ein morgendliches Wettrennen unter den Teilnehmerinnen um die begehrten vorderen Plätze gibt... 7:25 und nur auf Platz 42, unglaublich.











Dienstag, 17. Juni 2014

Bustier fürs Kindlein

Pin It
Das Kindlein zieht bei diesen Temperaturen am liebsten Bustiers unter die Shirts und da habe ich ihr fix mal was genäht. Einfach von einem Unterhemd den Schnitt abgenommen, bissel Spitze dran, gerafft und gekürzt. War wirklich eine schnelle Näharbeit und es gibt dieses Teil auch noch in weiß, allerdings gerade am Kind und deshalb nicht auf dem Bild.

Aus gemustertem Stoff könnte ich mir das auch gut als Kurz-Top vorstellen...


 
Verlinkt bei:



Freitag, 13. Juni 2014

Freitagsfüller #272

Pin It
http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/06/freitags-f%C3%BCller-272.html
1.  Fußball  interessiert mich normalerweise überhaupt nicht.

2.  Aber wenn die Fußball-Weltmeisterschaft läuft, schau ich mir zumindest die "großen" Mannschaften und natürlich die Deutschlandspiele an.

3.  Eigentlich mag ich  abends nicht so spät zu Bett gehen, während der WM muss ich das aber wohl nochmal überdenken.

4.  Noch von der letzten oder vorletzten WM und der EM liegen hier genug Fanartikel.

5.  Brasilien als Weltmeister 2014 - das hätte was.

6.   Die beste Mannschaft wird gewinnen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich ________ geplant und Sonntag möchte ich _________ !  
Arbeiten, Fußball gucken, vielleicht grillen, Nähen... mal sehen :-)



Donnerstag, 12. Juni 2014

Wildspitz für mich

Pin It
Nachdem ich zu Weihnachten für meine Mutter schon einen Wildspitz nähte, habe ich es nun endlich geschafft, auch mir einen zu fertigen, yeah.

Ich liebe die Börse und die Aufteilung hat sich in der Praxis auch als perfekt erwiesen.

FreeBook von Farbenmix





 


Dienstag, 10. Juni 2014

Nostalgisch unterwegs...

Pin It
...waren wir am Pfingstsonntag.

Mit einer Dampflok von 1940, der 41 360. 1975 PS, 90 kmh. 
Endziel Gerolstein in der Eifel mit Zwischenstopp zum Mühlenspektakel in Birgel.

Schön gemütlich, ätzend schön warm. Der Altersdurchschnitt der Mitreisenden betrug 65, Thermoskannen und mitgebrachte Schnittchen, beige Westen und ebensolche Hosen waren wohl Pflicht.
Ich wusste das leider nicht und war somit im gelben Sommerkleid etwas außer der Norm...
Aber es war schon im Ganzen sehr nett und mal was anderes, wenn auch wegen der Hitze sehr anstrengend.

Hier ein paar Schnappschüsse von meiner Kamera.

Eine ausführlichere Beschreibung und viel mehr Fotos auf dem Blog von Herrn Kellerwelt.