Freitag, 28. November 2014

Freitagsfüller #296

Pin It
http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/11/freitags-f%C3%BCller-296.html

1.  Heutzutage kann man  alles im Internet bestellen.

2.  Ich hasse es, für einen bestimmten Artikel durch x Läden zu laufen und deswegen bestelle ich sehr oft direkt im Netz.

3. Whats App  ist nach wie vor der beliebteste Messenger, Datenschutzthema hin oder her.

4.  Beliebtes Sprichwort zum "Antreiben": Nun mach aber mal Ballett.

5.  Mein Adventskranz  ist vom Discounter fertig gekauft, die Mühe des Selbstbindens mache ich mir schon seit Jahren nicht mehr.

6. Nähen oder Handarbeiten hat für mich mehr Entspannungswert als das ganze typische Wohlfühlprogramm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend Nachmittag  freue ich mich auf die Einweihung des neuen Firmengebäudes des Nachbarn vor meinem Weg zur Arbeit , morgen habe ich die Erledigung verschiedener Dinge auf der xmas-To-Do-Liste geplant und Sonntag möchte ich einfach auf mich zukommen lassen!



Mittwoch, 26. November 2014

Heute ganz in "retro"

Pin It
Komischer Titel heute ;) aber die beiden Teile tragen in ihrer Schnittmusterbezeichnung das Wörtchen "retro", was auch immer das jetzt in diesem Zusammenhang bedeutet...

Ein neuer Rock, eigentlich eher für etwas wärmere Tage, doch mit Unterrock und dicken Strümpfen auch jetzt tragbar.
Aus billigem Stoff des Möbelschweden sollte er eigentlich nur ein Proberock werden. Ich musste auch einiges ändern in der Weite und Länge. Ich mag es nicht, wie im Schnitt angegeben, wenn ein Baumwollrock einen Jersey-Gummizug-Bund hat. Das wurschtelt mir zu sehr. Deshalb habe ich einen richtigen festen Bund dran konstruiert, was natürlich auch wieder so einige Anpassung erforderte. Man sieht die nachträglich eingepfuschten Abnäher an den Seiten, nunja.
Sollte ich den Rock nochmals nähen, muss ich wohl von Grund auf im Schnitt einiges für mich ändern.

Der Gürtel passend zum Stoff der Kellerfalte. Natürlich hatte ich keine schwarze Schnalle im Haus, so habe ich die goldfarbene kurzerhand mit Nagellack gefärbt. Scheint sogar zu halten.
Gefüttert ist der Rock auch, natürlich. Ohne geht bei mir eigentlich gar nicht.

Das Oberteil (hier vorgestellt) ist schon etwas länger genäht und wurde auch oft getragen, obwohl es Falten wirft und mir der Ausschnitt eigentlich zu weit ist... Aber die Farbe ist so schön ;)

In der Runde der Selbermacherinnen schaue ich heute, wie viele der Damen auch wie ich etwas an ihrem Outfit herum mäkeln ;) irgendwie gehört das wohl dazu *lach*




Schnitte von allerlieblichst: Retroröckchen und Retroshirt



Dienstag, 25. November 2014

Ein himmlisches Wölkchen

Pin It
Auf F**ebook sah ich diesen Link zu Weihnachtslikörrezepten.
Da ich ja gern Selbstgemachtes verschenke und dies nicht immer nur Dekokram sein soll, habe ich die Rezepte mal näher betrachtet und eins fiel mir wegen seiner einfachen und leckeren Zutaten sofort ins Auge.
Das "Himmlische Wölkchen".
Die Zutatenliste ist übersichtlich und war schnell im örtlichen Discounter besorgt. Die Herstellung selbst fast Minutensache.
Dann noch ein (provisorisches) Etikett entworfen, den Likör in die nun leere A**rettoflasche gefüllt, geknipst und kühl gestellt.
Am nächsten Abend verkostet.... ich sags euch, ich find ihn wirklich himmlisch. Und werde ihn auf jeden Fall in die To-Do-Liste für Geschenke aufnehmen.






Freitag, 21. November 2014

Freitagsfüller #295

Pin It
1.  Kein  weißer Winter in Sicht.

2.  Ein Glas Rotwein, Kerzenschein, Füße auf der Couch hochlegen und stricken... sind gute Bedingungen für einen schönen Abend.

3.  Na, auch so  genervt von den ständig lärmenden Laubsaugern?

4.  Ein lange geplantes schönes Ereignis kann man nicht erwarten.

5.  Ich glaube,  die Älteren hatten schon früher damit Recht, dass die Zeit mit fortschreitendem Alter immer schneller vergeht.

6.   Ein einfacher schwarzer Stoffschal ist mein Lieblingsschal.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich ________ geplant und Sonntag möchte ich _________ !

Heute und morgen arbeiten, morgen Vormittag dem Kindlein beim Musizieren zum Tag der offenen Tür am Gymnasium zusehen und -hören und am Sonntag einfach tun, worauf ich Lust habe.



Mittwoch, 19. November 2014

Plantain-Shirt in gestreift

Pin It
Der aufmerksame Blogleser hat es sicher bemerkt - ich gehe zielstrebig den Kampf gegen die Oberteilschwäche an und bin immer noch sehr froh, dass ich über Frau 700Sachen den Schnitt des Plantain-Shirts von Deer an Doe für mich entdeckte.

Heute damit ein Shirt, welches aus Jerseyresten gemacht ist. Der gestreifte Jersey hat aber eine komische Qualität, so dass er an den Armlöchern Richtung Brustbereich Falten wirft. Habe ich bei dem Schnittmuster aus anderen Stoffen so noch nicht entdeckt. Oder es fällt durch die Streifen besonders auf. Ich mag das Shirt trotzdem.
Hier kombiniert mit einem meiner ersten Röcke, unverkennbar eine Amy. Aus einem relativ dicken teils samtig beflocktem Stoff und gefüttert, genau richtig für diese Jahreszeit.
Die Kellerfalte allerdings kann ich bügeln wie ich will, sie sieht durch diese Art Muster und die Beflockung immer komisch aus.

Und was tragen die anderen Damen heute so? Das Kleid von Lucy jedenfalls ist schon so ganz nach meinem Geschmack.





Sonntag, 16. November 2014

WKSA 2014 #1

Pin It
http://memademittwoch.blogspot.de/2014/11/weihnachtskleid-sew-along-2014-teil-1.html

Woran erkennt man, dass es gnadenlos auf Weihnachten zu geht? Richtig, am Weihnachtskleid-Sew-Along.
Ehrlich gesagt, ich war etwas geplättet, als ich die Ankündigung dazu am Donnerstag las.
Waaas? Ist es schon wieder soweit??? War nicht gestern noch September und war ich nicht eben noch im Irlandurlaub und überhaupt, es ist weder kalt draußen noch ist an Schnee zu denken?

Also mir geht das in diesem Jahr noch gefühlt alles schneller als in den vergangenen Jahren. Ist das im fortschreitenden Alter so? Dazu die vermehrte Unlust, das Haus zu dekorieren oder Kekse zu backen.
Auf Drängen des Töchterchens habe ich allerdings gestern die Plätzchenbackaktion doch gestartet und mit Kindleins Hilfe erfolgreich absolviert. Das wäre also abgehakt für dieses Jahr,
Und die Deko... mal sehen ;)

Doch heute geht es erstmal um diese Fragen:

16.11.2014 WKSA Teil 1:
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Wie ich schon erwähnte, war ich von der SewAlong Ankündigung etwas überrascht und habe gestern mal kurz in meinen Vorräten nach Schnitten und Stoffen gestöbert. Vorbereitet bin ich also eher nicht wirklich.
Aber zumindest an in Betracht kommenden Schnitten fündig geworden. Passende Stoffe sind eher nicht im Vorrat... aber das ist wohl normal ;)
Diese hier hätte ich, aber sind die festlich? Eher alltäglich. Oder?


Doch nun zu den Schnitten:


Da wäre zuerst das Butterick 6018. Mit einer Miette drüber sollte das auch mit kurzem Arm gehen.
Aber will ich mir einen so unbekannten Schnitt mit einigen Kniffligkeiten in der Vorweihnachtshetzerei antun?
***



Dann das süße Kleidchen aus der aktuellen Burda 12/2014. Aus welchem Stoff, damit es auch hinterher im Alltag tragbar ist? Mein Traum wäre ein Dunkelrot... aber das dann wohl eh nur für das Fest und dann hängt es im Schrank? Und woher bekomme ich soooo Stiefel ;)
***


Dieses Kleid aus der Burda easy HW/2014 gefällt mir auch sehr gut. Mit den Spitzeneinsätzen oder überhaupt mit diesen Teilungen.
***


Das Kleid aus der My Image Winter 2010/2011. Werde ich sicherlich ohnehin mal aus diesem wolligen Stoff nähen, wäre aber eher so Brot-und-Butternäherei, nicht wirklich festlich.
 ***


Zu guter Letzt das Onion-Knotenkleid aus diesem Stoff, welches ich auch bestimmt auf jeden Fall nähen werde... nur ob im Rahmen des WKSA?
 ***

Das grundsätzliche Problem ist wohl: Ich brauche im Prinzip kein Extra-Weihnachtskleid. Sooo festlich geht es hier nicht zu. Am Heiligabend sind wir nur zu dritt ganz in Familie, knieend auf dem Boden wird das Paket von meinen Eltern ausgepackt, dann rumgelümmelt, vielleicht was gespielt, Kartoffelsalat, Würstchen usw.
Am 1. Feiertag eventuell zur Schwiegermutter? Na gut, da könnte man ja... je nachdem, ob sie zu Hause kocht oder ob wir Essen gehen. 2.Feiertag dann Erholen und Rumlümmeln ;)

Das Weihnachtskleid des letzten Jahres hatte ich auch ich glaube noch einmal an zum Musicalbesuch kurz nach Weihnachten, seitdem hängt es da... so schade.


Aber andererseits, soll Frau immer nur vernünftig nähen? Hach, ich glaube, ich lasse mich mal von den anderen Teilnehmern etwas inspirieren.
Ihr seht, im Prinzip ist bei mir noch alles offen.



Mittwoch, 12. November 2014

Ein Oma-Rock?

Pin It
Relativ kurz vor unserem Irlandurlaub hatte ich für mich beschlossen - diesmal verreise ich nur mit Röcken zu den Wanderschuhen. Keine Hose wird in den Koffer gepackt.

Doch meine vorhandenen Röcke/Kleider erschienen mir zu dicken klobigen Wanderschuhen und Strickstulpen etwas unpassend und so hatte ich plötzlich Bilder wollartiger, trutschiger Oma-Röcke im Kopf...

In meinem Vorrat fand sich auch ein wolliges Irgendwas von irgendwann am Maybachufer in braun, mit aufgesteppten abstehenden Blumen... hm. Und in meinem Schnittmustervorrat dazu das Schnittmuster Bonnie Skirt.
Jetzt verlangt man für dieses aus einfach nur zwei Schnitteilen (einem Rechteck und einem Trapez) bestehende Schnittmuster Geld, ich hatte es ganz sicher mal gratis gedownloadet.

Für die Godets habe ich mühevoll die aufgesteppten Blüten abgetrennt, was bei den Golfädenstickereien schon nervig war. Hinterher sah der wollige Stoff gerupft aus, zum Glück konnte ich ihn auch von links verwenden.
Die anderen Blüten habe ich komplett nachappliziert, da das Abstehen der Blütenblätter sehr komisch wirkte. 

Genäht war der Rock fix, ich habe einen Reißverschluss und einen Bund dran konstruiert, das Schnittmuster sah nur einen gerafften Gummibund vor.

Gerafft ist es bei mir auch irgendwie geworden, die Breite der Einzelteile passte nun natürlich nicht zu meiner Taille und dem daraus resultierendem Bundumfang.

Ich trug den Rock gern und mit einem beigen Baumwollunterrock und dicken Strümpfen passte er gut zu den Wanderschuhen. Komischerweise gibt es davon gar kein Foto.

Auf diesen Bildern habe ich dazu mein Plantain-Shirt kombiniert. Gefällt mir beides sehr gut zusammen.
Ich werde mir den Rock aber nochmals vornehmen und die oberen Schnittteile von Rechtecken in Trapeze verwandeln, damit die Kräuselung zum Bund verschwindet.




Nun durchstöbere ich wie immer am Mittwochmorgen den Reigen schön gekleideter Frauen...
Darauf freue ich mich immer sehr, wie schön, dass es den MMM gibt.



Freitag, 7. November 2014

Freitagsfüller #293

Pin It
http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/11/freitags-f%C3%BCller-293.html

1.  Mein lieber  Scholli oder wahlweise Herr Gesangsverein - das waren früher gängige Redewendungen daheim .

2.  Heißer Tee oder Kakao oder gern auch einen Glühwein  zum Aufwärmen.

3.  Am 11.11. ist  Beginn der Karnevalsaison - früher als aktives Mitglied im Karnevalclub ein wichtiger Termin, jetzt interessiert mich dieser Tag recht wenig, auch in Bezug auf den St.Martin eher nicht.

4.  Bepanthensalbe hilft mir am besten gegen trockene Lippen

5.  Es sieht so aus,  als könnte ich jetzt mit einem Teil der Weihnachtsgeschenkeproduktion starten - gestern wurde der Stoff dazu geliefert .

6.   Abends ist es jetzt schon sehr früh dunkel und es wird noch früher dunkel werden - aber ich liebe das, dann ist es daheim bei Kerzenschein nochmal so gemütlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich ________ geplant und Sonntag möchte ich _________ !
 Heute und morgen muss ich arbeiten, ansonsten werde ich wohl Nähen für Weihnachten/Kinderkrebshilfe und mal sehen, was sonst so anliegt.



Mittwoch, 5. November 2014

Endlich auch ein Knotenkleid

Pin It
Ich erwähnte es ja schon mal, ich bin ein lahmer Lemming, was Blogtrends angeht. Ich brauch oft sehr lange und muss mir manche Dinge sehr oft ansehen, bis ich für mich merke - das muss ich auch unbedingt haben!

Wie mit der Miette so auch mit dem Onion-Knotenkleid. Erst, wenn schon kaum noch einer davon spricht, dann endlich habe ich es für mich entdeckt. Wobei das Schnittmuster schon bestimmt 2 Jahre hier rum lag, bis ich mich dazu aufraffen konnte.

Und was soll ich sagen... ich bin sehr angetan davon. Der tiefe Ausschnitt, den ich mit ein paar Handstichen schon etwas schloss - nunja, ein Top drunter und es ist auch arbeitstauglich.

Ich denke, ich nähe den Schnitt nochmal. Vielleicht teste ich dann die Sache mit den Abnähern im hinteren Rockteil statt der Kräuselung. Und ich denke, etwas kürzer wäre auch nicht falsch gewesen...



Und nun drehe ich wie gewohnt meine Runde durch den mittwöchlichen Reigen, welcher heute von Dodo angeführt wird und bin gespannt, welches Schnittmuster ich als nächstes "unbedingt" brauche...



Dienstag, 4. November 2014

Häkelkürbis

Pin It
In meinem Keller tummeln sich Unmengen an Deko-Kisten. Für Weihnachten klar, Ostern, Winter, Herbst, Halloween, Ganzjahresdeko... wobei meine Dekorationslust in den letzten Jahren merklich abgenommen hat.
Dennoch gehören Kürbisse für mich zum Herbst dazu.

Ich habe welche aus Papier gebastelt in mehreren Varianten (wenn ich nicht so faul wäre, würde ich sie aus meinem Blogarchiv heraus auch alle verlinken), aus Stoff genäht und in diesem Jahr auch gehäkelt. Wobei es letztendlich nur bei einem blieb, den ich dann der Schwiegermutter zum Geburtstagsgeschenk beilegte.
Aber gefallen hat er mir auf jeden Fall und so sollte ich die Häkelanleitung nicht zu weit wegpacken, damit ich für den nächsten Herbst auch Häkelkürbisse in meiner Wohnung verteilen kann.



Verlinkt bei: