Mittwoch, 11. Februar 2015

Wollkeid-Toni

Pin It
Hier ist nun schon meine 4.Toni und ich habe noch immer nicht genug. Es gibt glaube ich keinen Schnitt, den ich so oft nähte.

Diesmal aus einem wolligen Was-auch-immer-Stoff vom Stoffmarkt. Erstaunlicherweise kratzt der Stoff gar nicht auf der Haut. Nur schwitzt man leicht, also eher etwas für richtig kühle Tage so wie jetzt. Da ist das Kleid bei mir fast ein Dauerbrenner, der es aus der Waschmaschine kaum wieder in den Schrank schafft.

Statt der für den Ausschnitt vorgesehenen Bündchenlösung habe ich eine Art kleinen Rollkragen gemacht und mit Riegeln befestigt. Das sah ich mal in einer Zeitschrift und es bedurfte keiner großen Konstruktionskünste dafür.

Beim Heben des Armes blitzte mein Unterrock hervor, den ich aber direkt nach den Bildern noch etwas kürzte.
Dieser besteht aus einem Wirkfutter, welches ich mal zum Probieren von B*ttinette bezog und der bis jetzt besser Kleid und Strumpfhosen voneinander trennte, als das Unterkleid bzw. seine Halbröcke aus Jersey Micro/PES/Elasthan es tun.



Was tragen die Damen der Mittwochsrunde bei den aktuellen Temperaturen und auf welchen Bildern ist vielleicht noch Schnee? Ich geh mal schauen...



Kommentare:

  1. Sehr schöne Toni ist das geworden. Die Farbe finde ich klasse.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Es wird endlich Zeit, dass ich mich auch ins Toni-abenteuer begebe. Wenn nur die blöde KLeberei nicht wäre....Dein heutiges Kleid ist wieder eine wunderbare Inspiration , das Kragendetail passt ausgezeichnet zum Stoff.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee mit der Kragenlösung. Das i-Tüpfelchen für das schöne Kleid. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Inspiration. Gefällt mir super.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.