Sonntag, 9. August 2015

Stoffwechsel - das Finale

Pin It
Nun endet diese wunderbare Nähnerdflausch-Aktion und alle zeigen jetzt, was sie aus dem ihnen zu gedachten Stoff gezaubert haben.

Ich hatte in den letzten Wochen wenig Zeit und Lust zum Nähen. Zum einen lag das an den tropischen Temperaturen, vor allem mein Nähzimmer war mit teilweise 35 Grad nicht besonders einladend. Außerdem waren Ferien und somit sehr viel reales Leben, welches mich nicht nur vom Nähen, sondern auch vom Bloggen, Twittern usw. abhielt. Sommer-Auszeit auf allen Ebenen.
Doch zwischendurch zwang ich mich immer mal dazu, das Stoffwechsel-Projekt zu bearbeiten.
Wunderbare liebe Post, schöner Stoff, ein tolles geliehenes Schnittmuster und liebe Zeilen... da konnte nichts schief gehen.
Der Vergleich mit der Schnittmustertabelle ergab für mich, in der Taille Größe 10. Zur Probe nähte ich das Taillenband in dieser Größe und konnte mich dreimal drin einwickeln.
Also entschied ich mich trotzig für die Größe 6, welche laut Tabelle für Brust und Hüfte passen sollte.
Konstruktionsbedingt kann man dieses Schnittmuster ( Colette Ceylon) erst am wirklichen Ende des Nähens anprobieren. Das obere Rückenteil gefiel mir mit der Kräuselung nicht, ich kürzte es und legte stattdessen eine Kellerfalte. Ansonsten beließ ich den Rest.
Ich war sehr zuversichtlich, dass alles ganz gut sitzen würde. Heute bezog ich die Knöpfe und zog das Kleid zum Fotomachen an.
Und dann... die Paspeln treffen nicht zusammen. Am Ende schon, aber die Überlappung durch das Zuknöpfen verschiebt das Ganze. Hinten pludert das Taillenband. Das ganze Kleid ist irgendwie immer noch zu weit. Und ich glaube etwas zu kurz abgeschnitten. Dem ohnehin schon steifen Stoff unten einen Paspelabschluss zu verpassen, war wohl auch nicht die beste Idee.
Diese "Ohren" im Ausschnitt mag ich an mir nicht, weggeklappt gehts aber ganz gut denke ich. Trotzdem glaube ich, das Kleid wird, wie auch das letztjährige Stoffwechselkleid, leider ein Schrankkleid bleiben. Die Farbe ist toll, aber für mich kommt mir das in Kombination mit dem Schnitt nicht sehr alltagstauglich daher. Ich komme mir etwas verkleidet vor. Ich werde das Kleid bis zum nächsten Sommer mal überarbeiten, sofern das geht... dieses Ding mit dem Paspelversatz nervt mich ungemein. Doch jetzt habe ich dazu wenig Lust.

Schade... meine Stoffwechselpartnerin hat sich so viel Mühe gemacht und ich war auch zuerst sehr glücklich mit dem Stoff, aber das Ergebnis befriedigt leider nicht. Was ja an mir liegt.
Ich sage trotzdem noch mal ganz vielen Dank für alles, besonders auch für das Ausleihen des Schnittmusters. Lass mir bei Gelegenheit deine Adresse zukommen, damit ich dir das Schnittmuster zurück schicken kann.
Ich bin mir zu 95% sicher, dass meine Wichtelpartnerin Crissy ist. Zum einen kam sie zu Beginn der Aktion als neue Blogverfolgerin hinzu. Dann viele Details im Brief und vor allem die Wahl von Stoff und Schnitt passen so sehr auf sie, dass ich mich schon sehr täuschen müsste, wenn ich nicht richtig liege ;)
Auf den Fotos musste ich das Gesicht verdecken, denn mein Genervtsein steht da so sehr drin geschrieben, das wollt ihr nicht sehen. Der Gatte hatte auch wenig Chance, gute Bilder zu machen, da hatte ich das Kleid schon wieder aus...
Irgendwie befürchte ich, dass diese ganze Aktion trotz anfänglicher Euphorie doch wohl nix für mich ist...
Sorry. Aber vielleicht habe ich einfach heute auch nur einen schlechten Tag und sehe das Kleid nach einiger Zeit mit anderen Augen an.
Danke nochmal an die beiden Damen der Orga und an meine Wichtelpartnerin.





Kommentare:

  1. Ach wie schade, dass Du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist. Vielleicht bekommt das Kleid nach Deinen Änderungen doch noch eine Chance und Du fühlst Dich nicht mehr verkleidet damit. Gerade das Detail mit den Paspeln gefällt mir aber sehr gut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ach schade, dass du nicht 100% zufrieden bist. Ich fand den Stoff und Schnitt so passen für dich! Aber vielleicht ist es einfach beim derzeitigen Wetter auch zu dunkel? Ich fand es spontan eher herbstlich. Vielleicht die Paspeln einfach rausnehmen? Dann wirkt das ganze vielleicht weniger 'feierlich'?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Achje, wie schade. Ich fand den Schnitt schon immer etwas schwierig und es ist wirklich ärgerlich, wenn man nicht einfach nach Tabelle zuschneiden und erst am Schluss anprobieren kann. Die Farbe finde ich aber toll für dich. Vielleicht hälst du ja in Zukunft auch nach solchen Farben Ausschau, auch wenn dieses kein Lieblingskleid wird.
    Liebe Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist schade Aber vielleicht lässt sich das Kleid durch ein paar Änderungen noch "verschönern"?

    AntwortenLöschen
  5. Die Zeichen waren wohl eindeutig.. ;-) Ich gebe zu, ich habe mir auch nicht soviel Mühe mit der Extra-Verschleierung gegeben, wie mit den Überlegungen zu deinem Stoff. Sehr schön finde ich, dass sich meine Vermutung dir würde diese Farbe sicher hervorragend stehen bestätigt hat. Sehr schade ist allerdings, dass du mit deinem Kleid nicht glücklich bist. Es ist immer wieder faszinierend wie stark doch die Abweichungen auch bei Schnittmustern sind, ich habe bei meinem Kleid nur die Verschmälerung des Taillenbands vornehmen müssen und es passte perfekt. Schade, dass das für dich nicht funktioniert hat! In meinem Kopf hattet ihr so schön zusammengepasst. :-( Vielleicht probierst du es ja noch einmal in einer kleineren Größe und mit (noch) schmalerem Taillenband. So ganz mag ich die Hoffnung für euch beide nicht aufgeben. Die Nähte (ich hatte die erste Variante erstmal ohne Paspeln genäht) treffen übrigens bei mir auch nicht ganz genau zusammen, das hatte ich allerdings unter "gehört so" verbucht, weil das Taillenband ja nicht gerade ist, sondern eine geschwungene Form hat. Ich finde das Kleid am Ausschnitt/Oberteil sehr schön passend für dich. Behalte den Schnitt ruhig solange bis du die richtige Größe gefunden und abgepaust hast! Ich hab meine Variante ja hier. Meine Adresse lasse ich dir zukommen..
    Ich hoffe diese Runde bringt für dich am Ende doch was positives, sei es eine neuentdeckte Farbe für weitere Kleider oder vielleicht irgendwann doch ein Ceylon..
    Es war mir eine Freude dich zu bestoffen! Liebste Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure lieben und tröstenden Kommentare. Ich werde dem Kleid noch eine Chance geben, nachdem sich die erste Enttäuschung/Wut gelegt hat.
    Ich denke, ich nehme es nochmal auseinander und die Paspel im Taillenband weg. Versuche, das Taillenband etwas enger zu machen, die Falte im oberen Rücken zuzunähen... und dann mal sehen.
    Freu mich aber, dass sich meine Vermutung in Bezug auf Crissy bestätiget hat, nochmals vielen Dank dir für alles.

    AntwortenLöschen
  7. Interessant, man merkt den Bildern auch ohne Gesicht an, dass es irgendwie nicht passt. Da ich das Kleid aber sehr schön finde, denke ich, dass es vielleicht etwas Abstand braucht, die Änderungen und erneute Trageversuche. Vielleicht findet ihr doch noch zueinander? Ich kann mir vorstellen, dass es sich lohnt, aber ich weiß, wie schwer es ist, so ein Teil noch mal in die Hand zu nehmen! Gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
  8. So schade, dass das Kleid nicht deinen Wünschen entspricht! Der Stoff ist aber wirklich sehr schön (und die Farbe steht dir), vielleicht schmeisst du es für eine Weile in die Ecke und nähst später daran weiter? Wäre schade, mit ein paar Änderungen ist das Kleid nämlich klasse!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde auch, dass dir die Farbe echt gut steht, aber wenn es dir nicht gefällt ist das natürlich schade! Das mit der Paspel vorne wäre mir nicht aufgefallen, ich denke das sieht an der Stell doch immer ein bisschen versetzt aus, weil die Naht ja unterbrochen ist durch die Knopfleiste. Veilleicht gibst du dem Kleid ja irgendwann mal noch eine Chance!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.