Mittwoch, 2. Dezember 2015

Nochmal den Jenna Cardi zum Oberteil gemacht

Pin It
Mit mehr schlecht als rechten  Fotos, welche quasi auf der Zielgeraden zum Gang zur Arbeit noch schnell entstanden, bin ich dann doch heute mal wieder beim MeMadeMittwoch dabei. Ich habe einfach gerade keine Zeit und Muße, meine Fotolampen und das Stativ aufzubauen, um ordentliche Bilder präsentieren zu können. Irgendwann mal wieder ;)

Das Oberteil entstand, wie auch schon dieses und dieses und dieses nach dem Jenna Cardi Schnitt. Jedesmal bin ich überrascht, wie sehr sich die Dicke und Qualität des verarbeiteten Materials doch auf die Passform auswirken.
Hier habe ich einen extrem dünnen Strickstoff vom Maybachufer verwendet. Und sehr viel an Weite im Bruch des Rückenteils und an den Seiten weg nehmen müssen. Ich hätte wahrscheinlich gut daran getan, nicht nur die Knopfleisten sondern auch den Taillenbund mit Einlage zu verstärken. Der ist doch sehr wabbelig.
Trotzdem ist es ein gern getragenes Teil geworden.

Dazu den Walk-Woll-Rock, den ich in der kalten Jahreszeit super gern mag.

Auf dem Blog des MMM gibts heute sogar einen Frack zu sehen, wow.





[Mag ich]


Kommentare:

  1. Eine schöne Jacke hast du da genäht - den Jenna Cardi habe ich mir schon öfter fast gekauft. Wahrscheinlich sollte ich's einfach mal tun. Du rufst mir auf den Fall in der Erinnerung, dass der Schnitt viel Charme hat. Viel Spaß mit Jenna und lg
    Almut

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Outfit! wie unterschiedlich die Stoffe auf die Größe der Jacke wirken - ja da habe ich auch schon meine Erfahrungen gemacht. Dein Cardi ist sehr schön und echtes Kombitalent. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.