Sonntag, 19. Juni 2016

SommerrockSewAlong 3.Treffen

Pin It
Schon wieder ist eine Woche vergangen und alle Mitnäherinnen treffen sich zum dritten Mal auf dem Blog des MMM zum SommerrockSewAlong.
Dort gibt es heute auch viele nützliche Tipps zum Thema Taschen und Säumen. Das muss ich mir gleich mal alles in Ruhe zu Gemüte führen.

Danke euch erstmal für eure vielen lieben Kommentare und Tipps für mich.
Ich habe nun tatsächlich auch endlich eine Entscheidung getroffen und den Stoff aus dem schwedischen Möbelhaus zugeschnitten.
Es wird - eurer Empfehlung folgend - ein RosariSkirt.


Allerdings wollte ich das Muster nicht durch die vorgesehene Knopfleiste vorn zerteilen, weil mir das doch zu unruhig wird.
Ich habe also etwa die Hälfte der Knopfleiste am Schnitt weg geklappt und das Vorderteil im Bruch zugeschnitten. Hoffentlich haut das so hin.



Als Taschenvariante hab ich mich diesmal für  pocket A entschieden, allerdings ohne dieses zusätzliche kleine Geldfach. Um ein wenig Kontrast zu erhalten, sind die sichtbaren Taschenteile aus uni-schwarzem Stoff.



Das Rückteil ist nun zweiteilig zugeschnitten und dort habe ich die Nahtzugabe in der hinteren Mitte wieder zugegeben, um einen Reißverschluss einnähen zu können.
Ob ich den Rock füttern werde oder ob das bei dem ohnehin schon recht festen Stoff für den Sommer doch zu viel wird, überlege ich gerade noch. Ich habe ansonsten einige halbe Unterröcke, welche ich in solchen "ungefütterten Fällen" bei Bedarf unterziehen kann.

Mein Muster wird sich in der hinteren Mittelnaht allerdings nicht treffen, die Juroren der Nähsendungen (ich erinnere an "Pingel-Inge" aus der deutschen Ausgabe oder auch an Patrick und Esme aus dem Original) würden die Hände überm Kopf zusammen schlagen. Doch so viel Perfektionismus kann ich mir bei der verfügbaren Stoffmenge von 1m leider nicht leisten.  Und wenn ich ehrlich bin, habe ich beim Zuschnitt auch gar nicht daran gedacht...

Nun muss ich alles nur noch zusammen fügen... ich hoffe, ich bekomme das bis zum Finale hin.

[Mag ich]


Kommentare:

  1. Ich glaube, bei deinem Rock wird niemand die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, höchstens vor Freude. Bei so einem barocken Muster ist es fast unmöglich, dass alles an jeder Kante passt. Es sei denn, du kaufst 5 m Stoff für einen Rock. Ich wünsche dir viel Spaß beim Fertignähen. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir sehr Dein Rock. Taschen werde ich mir auch noch einfügen. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Finde deine Idee mit den Kontrast-Taschen super. Bin schon gespannt auf den fertigen Rock, der wird sicher ein echter Hingucker. Und was das pattern matching anbelangt: Patrick doesn't need to know. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Der Stoff ist super, tolle Farben. Ich hätte die Knopfleiste aus den genannten Gründen auch weg gelassen. (Und auch aus Faulheit...)

    AntwortenLöschen
  5. Ein guter Schnitt für den schönen Stoff. Und die farblich abgesetzten Taschen passen super. Mich würde dann noch interessieren, wie sich der möbelschwedische Stoff trägt (also ob der sehr knittert), weil ich dann meinen Gräserstoff vom selben Einrichtungshaus vielleicht mit diesem Schnitt doch noch in einen tragbaren Rock verwandeln könnte. Zum schwingenden Faltenrock taugt er nämlich nicht...LG von Ina

    AntwortenLöschen
  6. Deinen Rock finde ich toll! Bei mir wäre es auch Taschenvariante A :-). Ich bin gespannt auf den fertigen Rock.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Den Stoff habe ich auch noch im Fundus. Ich wollte ihn zu Taschen verarbeiten, aber als Rock sieht er auch toll aus!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Rosari find ich hübsch ... das wird was!
    Die Knopfleiste ist mal was anderes ... hab ich noch gar nie nicht genäht, sollte ich vielleicht mal ;O)

    Liebgruß ... die andere Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Den Schweden hab ich gar nicht erkannt. Dachte du warst in einem tollen Stoffgeschäfft. Ich mag ja den Zuschneidetisch. Mit der Rille für die Schere.
    Das wird sicher ein toller Rock.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
  10. Der Rock gefällt mir richitg gut! Toller Stoff und eine gute Idee, das Vorderteil nicht durch die Knopfleiste zu unterbrechen. Lg,Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ja, finde ich auch, die Knopfleiste wäre im Muster untergegangen, man hätte wahrscheinlich nur die Unterbrechung gesehen. Die schwarz hinterlegten Taschen bringen hingegen etwas Ruhe rein - das wird schön. Füttern würde ich so einen kräftigen Stoff eher nicht, meisten wirst du ihn ja im Sommer tragen, und wenn dann doch mal mit Strumpfhose, dann reicht ein Unterrock.

    AntwortenLöschen
  12. Oh der sieht toll aus! Ich glaube ja, dass außer Nähbegeisterten keiner auf durchbrochene oder nicht genau aufeinander treffende Muster achtet. Ich habe gerade Ringelshirts genäht und bin erstaunt, wie wenig mir die nicht aufeinander passenden Ringel an der Ärmelansatznaht ausmachen...

    Der Rock passt so toll zu dir und die schwarzen Taschen beruhigen das wilde Muster noch ein wenig. Toll, toll, toll!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.