Mittwoch, 26. April 2017

MMM mit Kleid Megan und Frühlingsjäckchen

Pin It
Am Wochenende habe ich mal wieder an der Nähmaschine gesessen, weil das Wetter für einen angedachten Ausflug nicht passte.
Aus einem schweren Jersey vom Markt in Venlo schnitt ich das eigentlich für Webware konzipierte Kleid “Megan“ aus dem Buch von tillyandthebuttons zu.
Es hat Abnäher, sitzt aber trotzdem nicht so eng, wie ich das von anderen Schnitten gewöhnt bin.
Den Reißverschluss hinten hatte ich zuerst eingesetzt, dann aber, weil nicht benötigt, wieder entfernt und die Naht geschlossen. Vielleicht werde ich den Rücken noch etwas mehr in Richtung Hohlkreuz anpassen.
Die Ärmel sind im Original puffig gekreuselt, das habe ich nach der ersten Anprobe beseitigt und die Armkugel abgeflacht. So gefällt mir das alles besser.
Dazu das nun endlich komplett fertige Frühlingsjäckchen, dessen Ärmel nun auch gleich lang sind.
Ich mag es, nachdem es mich so sehr geärgert hat, nun doch gern.
Und nun schau ich mal bei den anderen Damen des MeMadeMittwochs vorbei.





Kommentare:

  1. Da bin ich aber froh, dass das Jäckchen nun doch noch gemocht wird und es passt super zum Kleid.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Super schönes Outfit! Der Stoff für das Kleid ist toll und die rote Jacke passt ganz prima dazu! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schönes, fast mädchenhaftes Ensemble. Der Stoff vom Kleid gefällt mir sehr und der lockere Schnitt funktioniert bei Dir auch sehr gut.
    LG Ina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbei schaust und danke für deinen Kommentar.