Mittwoch, 29. März 2017

Die rot- karierte Karlotta

Pin It
Eigentlich hatte ich heute wenig Lust auf einen Blogpost, ich bin da sehr faul geworden und mache lieber schnell ein Bild auf instagram.... Aber als ich sah, wer heute Vorturnerin auf dem MeMadeMittwoch-Blog ist und ich den Rock von Ina nun in Aktion sah, dessen Entstehung ich live erleben konnte und auch noch Wiebke ihren Burgrock heute zeigt, da hab ich mich doch noch schnell zu ein paar Zeilen aufgerafft. Die Bilder entstanden schon letzte Woche, als ich meine rot-schwarz-karierte “Karlotta“ von SO!Pattern, welche als zweites Projekt beim Burgnähen vor zwei Wochen entstand, erstmals ausführte.
Diesen Schnitt nähte ich schon zwei Mal vorher und jedes Mal, so auch bei diesem Kleid, vergaß ich (obwohl auf dem Schnitt notiert) den Brustbereich eine Nummer größer zuzuschneiden.
Das wurde dann mit dem mehrfachen Trennen der Prinzessnähte bestraft. Mit minimalster Nahtzugabe und ein wenig Pfusch passte am Ende das Kleid aber doch und wird mich immer an das schöne Wochenende und die nette Gesellschaft erinnern.




Mittwoch, 22. März 2017

MMM Team Rot

Pin It
Heute kämpft eine liebe Nähkollegin in Sachsen für ihre KiTa-Einrichtung gegen die Ämter im roten am Wochenende genähten Kampfkleid und ich trage sympathisierend mein auch an diesem Wochenende in gleicher wunderbarer Gesellschaft im Schatten einer sächsischen Burg genähten Rock “Betty“ von SO! Pattern. Dort ergab es sich, dass mehrere Damen unabgesprochen zum Team Rot wurden und so nähte es sich nochmal so gut zusammen. Es war ein rundum gelungenes Nähtreffen, danke euch allen für die schöne Zeit.
Die Bluse ist schon älter, es ist das Oberteil des Wickelkleides M 6959, welches ich zu einer Wickelbluse umfunktionierte.
Damit geselle ich mich zu den anderen MMM Teilnehmerinnen und zu Wiebke, die heute das auch auf diesem Treffen entstandene Kleid vorführt und darin wie immer bezaubernd aussieht.
Dass mein Rock vorn länger als hinten zu sein scheint, hängt mit den Händen in den Taschen zusammen, ohne das ist er gerade, ich schwör :)




Montag, 20. März 2017

Frühlingsjäckchen-KnitAlong Zwischenstand

Pin It
Auf dem Blog des MeMadeMittwochs stellen alle Mitstreiterinnen ihren ersten Zwischenstand vor.
Da ich am Wochenende zwei achtstündige Zugfahrten hinter mich brachte, war ich mit dem Jäckchen gut voran gekommen. Was ich nicht konnte bzw. vergaß, war das Teil zwischendurch vor einem Spiegel zu probieren.
Eben nun für diesen Bericht die erste Anprobe und ich bin am Boden zerstört. Viel zu weit, obwohl ich eine Maschenprobe machte und die kleinste Größe stricke. Zu lang außerdem, das kann ich ja korrigierten. Nur was mache ich vorn, es überlappt jetzt schon und hat noch gar keine Blende? Ich bin gerade absolut ratlos.... Von euch jemand einen Tipp, wie ich um das komplette Aufribbeln kommen könnte? Aber ich fürchte, da ist Hopfen und Malz verloren...das sieht einfach nicht aus...




Donnerstag, 16. März 2017

Kleid “Hetty“ - mein Probenähergebnis

Pin It
Heute macht die Blog-Tour des Kleides "Hetty" von SO!Pattern bei mir Station, denn ich durfte den Schnitt designnähen.

Ich liebe Kleider, allerdings habe ich mich bisher an solche eher lockeren Hängerchen nicht heran getraut, weil ich mir diese Silhouette an meinem Zwergenkörper schlecht vorstellen konnte.
Dieses Schnittmuster allerdings sprach mich sofort an, weil es mit dem Reißverschluss vorn in der Kellerfalte ein raffiniertes Detail in sich birgt. Da ich schon mehrfach für SO!Pattern nähen durfte, kannte ich die gute Passgenauigkeit der Schnitte und nähte wie immer die Größe XS mit ein wenig mehr Zugabe im Brustbereich.
Trotz Bild-Tutorial verstand ich leider zuerst nicht, dass der Reißverschluss eigentlich halb verdeckt und auf der anderen Seite der Kellerfalte sichtbar aufgenäht werden sollte und versenkte ihn beidseitig gleichmäßig in der Kellerfalte. Im nachhinein bin ich darüber froh, denn mein innerer Monk ist eher ein Freund der Symmetrie.
In der Taille habe ich etwas körpernäher als im Schnitt vorgesehen genäht, auch das mag ich lieber.
Die Ärmel reichen bis zum Ellenbogen, für mich ungewohnt, gefällt mir aber zum Stil des Kleides sehr gut. Auch, dass Ausschnitt, Ärmel- und Kleidersaum mit Belegen verstürzt werden ist eine schöne Variante. Außerdem habe ich die Länge um einiges gekürzt.
Da ich einen dünnen sommerlichen Stoff gewählt hatte, musste ich das Kleid mit einem Innenkleid aus Futterstoff versehen, welches unten mit einer Spitzenborte gesäumt ist, welche ab und an hervor blitzt.
Für die Fotos fuhr ich mit dem Hausfotografen an den örtlichen Strand des Rheins und führte bei 5 Grad und ordentlichem Wind das Kleid dort erstmal (frierend) spazieren.
Ich bin aber jetzt schon überzeugt, bei richtigem Sommer wird es ein Lieblingsteil und muss unbedingt noch mehrfach genäht werden.

Ab damit zu RUMS.








Die HETTY-DESIGNTOUR

Ein SO!-Schnittmuster  tausend Ideen!
Damit du keinen der Einträge verpasst, hier sind sie alle verlinkt und ab dem jeweiligen Erscheinungstag sichtbar. Such bei den Facebook-Seiten #kleidhetty, das geht schneller. 
Lass dich inspirieren!
Und wenn du selbst akutes HETTY-Fieber bekommst:
Sicher dir dein PDFfür nur 2 EUR mit dem Gutscheincode.Gutscheincode: hetty23 (gültig bis 19. März 2017)  

13. März 2017
Josephin Theres - Nähen mit Herz 
Josephin bei Facebook  #kleidhetty
Wonnig
Made by zina bei Facebook #kleidhetty

14. März 2017
Verwebt
Max n Moritz bei Facebook #kleidhetty

15. März 2017
Huhn mit Blog
Tltqueen-Design bei Facebook #kleidhetty

16. März 2017
Mojoanma Fadenschnitt
Kittygoescrazy
Maritabw byLinkim bei Facebook #kleidhetty

17. März 2017
Bykataryn Naehfarn bei Facebook #kleidhetty
Sonnenscheinhase74 bei Facebook #kleidhetty

18. März 2017
Gabine.de Monesatelier
a-k.koobecaf bei Facebook #kleidhetty
Sandra Koch-Michels bei Facebook #kleidhetty

19. März 2017
Schnittwechsel.de
lebenundlaufen.over-blog.de